Apple-Experte Munster: AR-Brille aus Cupertino könnte 2021 kommen

    0

Flackert der Starttermin einer AR-Brille aus dem Hause Apple am Horizont?

Gene Munster von Loup Ventures zufolge ist dem so. Er ist der Ansicht, dass ein solches Gerät schon 2021 erscheinen könnte und Teil eines drei Schritte umfassenden „AR-Masterplans“ von Apple sei.

Masterplan mit drei Schritten

Der erste Schritt ist laut Munster die Integration von VSCEL-Lasern in iPhones, was mit Face ID seinen Anfang genommen hätte. Als Zweites plane Apple, ARKit zum Top-Framework für Augmented Reality zu machen.

Wenn diese beiden Dinge als eine wirtschaftlich wie technologisch gut fundierende Basis angesehen werden – was eben schon in 2,5 Jahren der Fall sein könnte – sei Apple dann in der Position, eine AR-Brille zu veröffentlichen.

Ziel: Flop verhindern – und 10 Mio. Stück verkaufen

Mit dem ausgeklügelten Plan wolle Apple verhindern, dass ein solches Produkt trotz technologischer Größe ein Verkaufsflop wie die Google Glass von 2015 wird. Wenn das Publikum im Winter 2021 bereit sei für derartige Gadgets, könnte Apple im ersten Jahr nach dem Release auch 10 Millionen solcher Brillen absetzen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.