Anzeige

18,4 Milliarden Euro: Vodafone übernimmt Unitymedia

    17

Schon länger im Gespräch, jetzt offiziell: Vodafone übernimmt Unitymedia.

Das gab die Elternfirma des Anbieters, Liberty Global, heute offiziell bekannt. Übernommen wir Unitymedia von Vodafone für einen Firmenwert von 18,4 Milliarden Euro.

Fusion in etwa einem Jahr

Bevor das Geschäft endgültig über die Bühne läuft, müssen noch die zuständigen Kartellämter zustimmen. Geplant ist die Fusion aktuell für Mitte 2019.

Mit der Infrastruktur von Unitymedia in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen hat Vodafone Großes vor. Durch die Vereinigung werde die Bereitstellung von 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse bis 2022 möglich, so der CEO des Unternehmens in einem Statement.

Investitionen in eine bessere Zukunft für Kunden

Dafür sollen in den kommenden Jahren 12 Milliarden Euro investiert werden. Nicht nur Vodafone, auch Liberty zeigt sich dadurch optimistisch: Durch die Fusion könnten Kunden in Zukunft zwischen besseren Angeboten wählen, gerade im Hinblick auf die Marktposition der Telekom.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.