Kontist: Kostenloses Mobil-Banking für Selbstständige und Freelancer

    0

Dank Kontist können sich Selbstständige und Freelancer ohne Stress um ihre Finanzen kümmern.

Das kostenlose Mobil-Konto, das ein 2016 gegründetes Berliner Entwicklerteam in Form einer iOS- und Android-App anbietet, ist schnell eingerichtet, bietet flexible Optionen und ist absolut sicher und vertrauenswürdig.

Das Gratis-Geschäftskonto für alle

In Kooperation mit der solarisBank, die jahrelange Erfahrung in Bezug auf Finanzen für digitale Unternehmen vorweisen kann, ist Kontist eine optimale Geschäftskonto-Lösung für Selbstständige – langjährige und gerade einsteigende gleichermaßen.

Jeder profitiert direkt von der unkomplizierten, in der Regel nur sieben Minuten dauernden Einrichtung des Kontos. Diese nimmt nicht nur die erste Sorge vor möglichen Hürden bei der Finanzverwaltung, sondern hilft beim Unternehmensstart auch, die eigene Vision nicht (zu lange) aus den Augen zu verlieren.

Kontostand und Steuerprognosen immer im Blick

Ist das Konto dann aktiv, überzeugt es mit seinem durchdachten Funktionsumfang, der den Finanzalltag sehr erleichtert. Das Hauptfenster zeigt nicht nur den aktuellen Kontostand und die Transaktionen in einer übersichtlichen und elegant gestalteten Liste, sondern bietet auch drei weitere Reiter. In denen werden automatisch die beim aktuellen Einkommen schätzungsweise anfallenden Umsatz- und Einkommenssteuerbeträge angezeigt sowie der Nettoüberschuss, der dem Nutzer danach tatsächlich zur Verfügung steht.
Die geschätzten Steuerbeträge können automatisch als Rücklagen beiseite gelegt werden. Für noch mehr Übersichtlichkeit können alle Transaktionen auch mit wenigen Tipps als Einnahmen oder Ausgaben kategorisiert werden.

Am meisten aber glänzt Kontist bei der Integration von Buchhaltungs-Tools. Vor allem die Echtzeit-Synchronisierung mit dem Dienst FastBill setzt, so kann man es wohl sagen, neue Standards beim Finanzmanagement von Selbstständigen und Freelancern.

Kontist und FastBill: Die Zukunft der Buchhaltung 

Das bedeutet eine Reihe an Vorteilen. Zunächst einmal werden alle Transaktionen aus Kontist sofort an FastBill übermittelt und dort verarbeitet. Das gilt auch für Zahlungen mit der optionalen Kontist-Mastercard (29 Euro im Jahr, ab Zahlungen von mehr als 3000 Euro im Jahr gratis).

Rechnungen werden automatisch abgeglichen, mit Geldeingängen verknüpft und auch der Steuerrechner bezieht FastBill-Rechnungsdaten mit ein. Überdies können Nutzer dank eines integrierten Scanners von FastBill zu allen Zahlungen direkt Belege in der Buchhaltung archivieren. Ein Alleinstellungsmerkmal: Die App fordert Nutzer automatisch in Echtzeit dazu auf, User müssen also nicht einmal selbst daran denken zu scannen.

Deutsche IBAN, Insolvenzschutz – und großes Angebot

All das ist als Teil der Kontist-App – mit Insolvenzschutz bei Einlagen von bis zu 100.000 Euro und natürlich einer deutschen IBAN – komplett kostenlos und wird es laut den Machern von Kontist auch bleiben. Und für alle, die sich nun interessiert an einem solchen Konto zeigen, gibt es aktuell noch ein besonderes Angebot.

Wer bis zum 24. April ein kostenloses Geschäftskonto bei Kontist eröffnet und die Buchhaltungs-Software FastBill in egal welchem Tarif bucht, erhält 100 Euro Cashback und die Kontist-Mastercard ein Jahr gratis. Infos dazu und alles rund um Kontist und FastBill gibt es hier.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.