Antiterror-Gesetze in Russland: Telegram, WhatsApp & iMessage vor dem Aus

    4

Bereits am vergangenen Freitag haben wir über den Ärger berichtet, der Telegram in Russland droht.

Über 200 Millionen Telegram-User gibt es inzwischen weltweit. Doch in Russland wird der Messenger-Dienst nun vorerst blockiert und ist somit nicht mehr nutzbar.

Hintergrund: Die Regierung Putin bzw. deren Anti-Terror-Gesetze verbieten verschlüsselte Messenger. Die Bürgerrechtsbewegung in Russland hat massive Proteste gegen die Sperrung angekündigt.

Behörden bedrängen Apple

Heute nun verschärft sich der Fall: Die russischen Behörden haben laut einem Bericht von Reuters bei Apple interveniert und drängen darauf, dass Apple die App aus dem Store entfernt. Wird Telegram in Russland aus dem App Store geladen und mit VPN genutzt, ist der Dienst nämlich weiter im Land verfügbar.

Von Apple gibt es zur Stunde noch keine Reaktion. In dem Report heißt es weiter, auch die russischen Behörden könnten schon in Kürze darauf drängen, dass auch WhatsApp aus dem App Store in Russland entfernt wird bzw. iMessage für russische Nutzer von Apple deaktiviert wird.

Telegram Messenger
Soziale Netze
universal
(4955)
81 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.