macOS: Siri schlägt Spam-Adressen vor? So löst Ihr das Problem

    1

Spam nervt. Und das gilt umso mehr, wenn Siri Spam-Mailadressen vorschlägt.

Das kann Euch in der Mail-App am Mac passieren. Wenn Ihr dort beginnt, eine Mailadresse einzugeben, bekommt Ihr automatisch Vorschläge zur Vervollständigung der Adresse.

Siri kann Spam-Adressen nicht immer erkennen

Diese Vorschläge stammen zunächst aus Euren Kontakten und aus bereits von Euch verwendeten Adressen. Nach einer Weile tauchen aber oft weitere Adressen auf, die Siri in diversen Programmen gefunden hat. Darunter sind, je nach Konfiguration Eures Mailprogramms, häufig auch Spam-Adressen, die Euch ins Postfach geflattert sind.

Wenn Euch das stört, könnt Ihr verhindern, dass Siri solche Adressen lernt und vorschlägt. Und das gilt nicht nur für Mail, sondern auch darüber hinaus. Ihr könnt in macOS nämlich genau einstellen, aus welchen Programmen Siri lernt, und aus welchen nicht. Vorschläge der Apple-Assistentin, die Euch auf die Nerven gehen, könnt Ihr damit abschalten.

Und das geht so:

1. Ihr geht am Mac in Systemeinstellungen => Siri.

2. Dort geht Ihr unten rechts ins Menü Siri-Vorschläge und Datenschutz.

3. Hier könnt Ihr dann die Programme „enthaken“, aus denen Siri keine Vorschläge mehr beziehen soll.

4. Ihr bestätigt mit Fertig.

(Via MacWorld)

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.