Kabelloses Laden von iPhone schwächt Akku offenbar mehr als Laden per Kabel

    26

Das kabellose Laden vom iPhone X und iPhone 8 ist ein neues beliebtes Feature.

In der Praxis könnte das Wireless Charging aber den jeweiligen Akku des iPhones schwächen. ZDNet berichtet, der Akku werde im Vergleich zum Laden per Kabel bei der kabellosen Methode wesentlich schneller heruntergefahren. Das sorge für erhöhte Verschleiss der Batterie.  

Der Bericht basiert auf Apples Ausage, dass eine iPhone-Batterie „entwickelt wurde, um bis zu 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität bei 500 vollständigen Ladezyklen zu behalten“.

„Ein verlorener Kampf“

Laut Berechnungen würde das iPhone somit in anderthalb Jahren 500 Ladungen erreichen. Der Tester hat aber in etwa sechs Monaten, in denen er nur kabellos geladen hat, bereits 135 Ladezyklen notiert. Aufs kabellose Laden zu setzen, sei im Hinblick auf den Akku „ein verlorener Kampf“.

Da das drahtlose Laden immer beliebter wird, solltet Ihr angesichts dieser Theorie zum kabellosen Laden immer im Hinterkopf haben, vielleicht doch öfters mal zum Kabel zu greifen – auch wenn ein Ladepad natürlich praktischer ist. Bei ZDNet gibt es weitere technische Details.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.