Anzeige

Herzfrequenzmesser der Apple Watch wichtig für Mordfall in Australien

    1

Der Herzfrequenzmesser der Apple Watch soll helfen, einen Mordfall in Australien zu klären.

In dem Fall geht es darum, dass die 57 jährige Myrna N. von ihrer Schwiegertochter Caroline N. ermordet worden sein soll. Die Angeklagte hingegen behauptet, dass eine Gruppe Männer in ihr Zuhause eingedrungen sei und die Schwiegermutter umgebracht habe.

Zeitfenster dank Apple-Watch-Daten relativ genau bestimmt

Mit den Daten der Apple Watch des Opfers will die Polizei nun herausfinden, wann genau ihr Herz zu schlagen aufgehört hat.

Beschuldigte durch Smartphone-Aktivitäten belastet

Die Zeitspanne zwischen Angriff und Tod wurde inzwischen auf ein Zeitfenster von sieben Minuten eingegrenzt.

Über die Aktivitäts-Daten des Smartphones der angeblichen Täterin lässt sich auch feststellen, dass diese kurz nach der Tat eine SMS an ihren Mann gesendet hat und knapp zehn Minuten darauf eBay genutzt hat.

Ein Widerspruch. Denn die Angeklagte behauptete gegenüber der Polizei, dass sie von den Angreifern gefesselt worden sei, wie die Dailymail berichtet.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.