Apple präsentiert neues Einsteiger-iPad mit 9,7“ Display und Pencil-Support

    22

Als erstes Produkt des Abends hat Apple ein neues iPad vorgestellt.

„Bildung ist ein wichtiger Teil von Apple, seit 40 Jahren“. Dass dieser Satz von Tim Cook am heutigen Abend wahr ist, will Apple mit neuen Produkten beweisen, die Kindern und Jugendlichen dabei helfen sollen, ihre Einbildungskraft zu Taten werden zu lassen.

Neues iPad für über 200.000 Bildungs-Apps

200.000 Bildungs- und Referenz-Apps gibt es schon im Store – und für diese nun auch ein neues iPad, das auf die Nutzung im Klassenraum ausgerichtet ist.

Ein Überblick über seine Hardware: Es hat ein 9,7“-Zoll-Display, kein Face ID sondern Touch ID und kann mit dem Apple Pencil bedient bzw. bearbeitet werden.

Neue iWork-Versionen mit Pencil-Support

Dazu werden auch neue, mit dem Stift kompatible Versionen von Apples Office-Apps Pages, Keynote und Numbers veröffentlicht. Auch iBooks Author kommt für das iPad. All diese Apps werden dabei mit Kollaborations-Funktionen ausgestattet.

Das Display des neuen 9,7“ iPad hat eine niedrige Latenzrate, um mit dem Stift mitzuhalten. Es ist natürlich ein Retina Display, genauso leistungsstark wie das im iPad Pro. Weitere Hardware-Features: 10 Stunden Akku-Laufzeit, 8MP-Kamera,  HD-FaceTime-Kamera LTE optional verfügbar, GPS und Kompass an Bord, A10-Chip verbaut.

Augmented Reality an Bord

Mit den Kameras bietet das iPad auch Augmented Reality. Via Demos wurde bei der Präsentation gezeigt, wie Lern-Apps etwa vom WWF Natur und Wisseninhalten lebendig machen können. In der Schule können die Geräte von Lehrern über einen neuen Apple-Service verwaltet werden.

Mit nur 500 Gramm Gewicht ist das neue Bildungs-iPad absolut tragbar (im wahrsten Sinne des Wortes). Außerdem ist es das erschwinglichste iPad aller Zeiten. Es ist ab heute erhältlich, wird kommende Woche verschickt und kostet für Schulen 299 US-Dollar, für Normalkunden 329 Dollar (349 Euro).

(Fotos von Engadget)

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.