Apple Pay: Niederlande angeblich kurz vorm Start

    20

In den Niederlanden gibt es gleich zwei Hinweise auf einen baldigen Start von Apple Pay.

Bereits am 20. März, also am Dienstag der kommenden Woche, könnte der Startschuss bei unseren Nachbarn fallen.

Erstes Indiz laut einem Bericht von iCulture: Eine der Banken, die kürzlich Apple-Pay-Support in Italien eingeführt hat, ist die niederländische Bank Bunq.

Bunq reagiert vielsagend

Angesprochen auf Apple-Pay-Pläne für die Niederlande, reagierte die Bank vielsagend. Bunq habe mit einer „Partei“ eine Absprache getroffen. Vor dem 20. März werde Bunq nichts weiter sagen.

Zweites Indiz: Bunq hält ausgerechnet am 20. März eine größere Pressekonferenz ab. Hier könnte Apple Pay für die Niederlande dann offiziell verkündet werden.

Bunq ist ein Mobile-Banking-Service, der sich in etwa mit N26 hierzulande vergleichen lässt. Dort können Interessierte in nur fünf Minuten ein Bankkonto erstellen.

127 Millionen Nutzer weltweit

Apple Pay hat weltweit inzwischen 127 Millionen Nutzer. Etwa 2700 Banken werden unterstützt. In Deutschland gibt es Apple Pay noch nicht.  Auch ein Startdatum ist derzeit völlig unklar, auch wenn bei diesem Thema fast jede Woche ein neues Gerücht gestreut wird.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.