Anzeige

Warren Buffet investiert in Apple und verkauft 90% seiner IBM-Aktien

    0

Der Investor Warren Buffett wendet sich wieder Apple zu.

Buffet und sein Unternehmen Berkshire Hathaway waren lange dafür bekannt, gegen den Kauf von Apple-Aktien zu argumentieren. Diese Position schien sich aber bereits 2017 verändert zu haben – und tut es offenbar weiterhin.

Buffet erhöht seinen Apple-Anteil um 23,3 Prozent

Denn Buffet hat nun seinen Anteil an Apple weiter erhöht. Insgesamt 23,3 Prozent mehr Apple-Aktien soll Berkshire Hathaway erworben haben und besitzt demnach rund 165,3 Millionen Papiere.

Diese belaufen sich auf einen Gesamtwert von 28 Milliarden US-Dollar, wie CNBC berichtet. Damit bleibt das Unternehmen einer der vier größten Aktionäre von Apple.

Berkshire Hathaway verkauft 90 Prozent seiner IBM-Aktien

Parallel dazu hat Berkshire Hathaway einen Großteil seiner IBM-Aktien, ganze 90 Prozent, veräußert und besitzt nur noch 2,05 Millionen Aktien der Computer-Firma. Das entspricht einer Aussage Buffets aus dem letzten Jahr, der zufolge er die Zukunft von IBM deutlich schlechter einschätzt als die von Apple.

Die Aktie aus Cupertino stieg daraufhin im Laufe der letzten 24 Stunden um mehrere Punkte und lag bei Börsenschluss bei 167,37 US-Dollar (umgerechnet rund 134 Euro).

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.