Thema Sucht: „Mit dem iPhone Schluss machen – in 30 Tagen“

    3

Smartphonesucht ist ein ernst zu nehmendes Thema. Ein neues Buch verspricht Abhilfe.

„Mit dem iPhone Schluss machen – in 30 Tagen“ erscheint am 13. Februar im Book Store von Apple und lässt sich jetzt bereits für 9,49 Euro vorbestellen.

How to Break Up with Your Phone
Von Catherine Price
eBook: Selbstverwirklichung
Keine Bewertungen
5.7 MB
9,49 €

So sinnvoll die ständige Erreichbarkeit auch ist und so praktisch viele der Features sind, die Smartphones heutzutage bieten, die allgegenwärtige Möglichkeit zum iPhone greifen zu können, führt bei vielen Menschen zu zwanghafter Nutzung. Diese kann bis hin zur Sucht führen. Smartphoneabhängigkeit soll sogar Einfluss auf die Neurochemie des Gehirns haben.

iPhone-Nutzung reduzieren ohne Holzhammermethoden

Die Wissenschaftsjournalistin Catherine Price hat sich dem Problem angenommen und gibt in ihrem neuen Buch How to Break Up With Your Phone Ratschläge, wie Ihr die Nutzung Eures iPhones auf wirklich sinnvolle Tätigkeiten reduzieren könnt.

Ihre Strategien kommen ohne Holzhammermethode aus, Ihr müsst Euer iPhone also nicht verbannen oder gar in den Müll werfen. Ziel ist es, das iPhone künftig bewusst und mit Absicht zu benutzen.

Das kann allerdings schwieriger sein, als Ihr denkt.

Ihr habt nur ein Leben, nutzt es sinnvoll

Viele Leute würden Euch als Erstes empfehlen, Social Media Apps wie Facebook & Co. zu vom iPhone zu löschen. Obwohl das sinnvolle Ideen sind, wird Euch das allein nicht den Impuls unterdrücken, zum iPhone zu greifen. Für Price ist der erste Schritt es sich bewusst zu machen, dass Ihr sterben werdet.

Ihr habt nur dieses eine Leben und Eure Zeit auf Erden ist definitiv beschränkt. Ihr solltet Euch also darüber im Klaren sein, dass es sehr wichtig ist, diese Zeit sinnvoll zu nutzen. Tricks wie ein einfaches Gummiband oder ein spezielles Hintergrundbild können Euch helfen. Wann immer Ihr zu Eurem iPhone greift, werdet Ihr durch diese Hilfsmittel dann daran erinnert, wie kostbar Eure Zeit ist und ob Ihr jetzt tatsächlich das iPhone nutzen wollt. Auch das Deaktivieren von unwichtigen Push-Nachrichten ist eine gute Idee.

Zombie-Checks: Gegen den Reflex ankämpfen

Viele greifen reflexartig Dutzende oder gar hunderte Male am Tag zu ihrem iPhone. Price nennt das Zombie-Checks. Einmal angewöhnt ist es sehr schwierig, diesen Reflex zu unterdrücken. Deswegen ist es wichtig, sich selbst viele kleine Hinweise zu geben. Die Euch dazu zwingen kurz innezuhalten und darüber nachzudenken, was Ihr da gerade eigentlich macht.

Der wichtige Punkt dabei ist, dass es nicht falsch ist, das iPhone zu nutzen, wenn Ihr das wirklich wollt. Es sollte nur eine bewusste Entscheidung sein.

30-tägiger Plan zur Entwöhnung

Prices Buch ist quasi ein 30-tägiger Plan, der Euch dabei hilft, Euer Verhältnis zu Eurem Smartphone zu bewerten und zu verbessern. Aus wissenschaftlichen Studien der Verhaltensforschung ist bekannt, dass sowohl Veränderungen und neue Angewohnheiten als auch die nötige Selbstreflexion ausreichend Zeit benötigen.

Viele der Tipps und Schritte aus dem eBook könnt Ihr innerhalb einer Woche oder sogar eines Tages erledigen. Solch einfache Dinge wie die Neuordnung Eurer Apps oder das Laden des iPhones in einem anderen Raum.

Aber andere Schritte benötigen mehr Zeit und Übung. So zum Beispiel zu lernen, sich wieder mit Dingen zu beschäftigen, die Euch vor der Nutzung des iPhones erfreut haben. Oder sich darüber klar werden, welchen Dingen Ihr wirklich Beachtung schenken wollt. Und natürlich Euch anzugewöhnen, bewusst zu bemerken, wenn Ihr wieder zum iPhone greift. Oder zu jedem anderen Smartphone…

 

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig