Sicherer zahlen mit Apple Pay: Tim Cook hofft auf Abschaffung des Bargelds

    25

Das Apple-Aktionärstreffen fand erstmals im neuen Apple Park statt – iTopnews.de berichtete

Wie erwartet gab es keinerlei spektakuläre Ankündigungen. Die Vorschlagsliste des Vorstands sowie die Management-Kompensationen wurden mit großer Mehrheit bestätigt.

Allerdings gab es von Tim Cook eine Reihe interessanter Aussagen.

Stichwort Apple Pay und Bezahlsysteme

Tim Cook erklärte, er hoffe darauf, dass er die Abschaffung von Bargeld noch erleben werde. Er würde sich wünschen, dass Münzen und Scheine bald der Vergangenheit angehören. Eines der Apple-Ziele sei, das Bezahlen schnell und sicher zu machen.

Dazu gehört auch Apple Pay. Cook bemerkte, die Wachstumsraten seien bei Apple Pay derzeit noch geringer als erwartet. In Russland oder China boome Apple Pay, weltweit aber habe er sich ein schnelleres Wachstum erhofft.

Wearables-Sparte erreicht Größe einer Fortune-300-Firma

Über die guten Verkaufszahlen der Apple Watch und damit der Wearables-Sparte zeigte sich Cook erfreut. Apple wolle den Fokus in Zukunft noch weiter auf den Gesundheits-Bereich legen. Inzwischen hat alleine Apples Wearable-Sparte, die AirPods, die Apple Watch und Beats-Kopfhörer umfasst, bereits bald die Größe einer „Fortune 300“-Firma erreicht.

Dieses Jahr 16 Milliarden Dollar für Forschung reserviert

Im letzten Jahr wurden 12 Milliarden Dollar in Forschungen investiert. Der größte Teil davon in der Heimat  Kalifornien. Dieses Jahr sollen die Ausgaben auf 16 Milliarden Dollar ansteigen.

Wer von Euch würde auch lieber mit Apple Pay und anderen digitalen Systemen bezahlen als mit Bargeld?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig