Anzeige

Cyberkrimineller dank Apple gefasst, 36.000 iPhones für New Yorker Polizei

    7

Apple fällt aktuell im Bereich der kriminellen Strafverfolgung positiv auf.

Dies sogar in zweierlei Hinsicht: Zum Einen konnte das Unternehmen Ermittlungsbehörden dabei helfen, einen der größten russischen Spammer aufzuspüren und dingfest zu machen. Apple steuerte dafür entscheidende Hinweise bezüglich dessen iCloud-Account bei.

„Spam-König“ Peter Levashov ist gefasst

Wie The Verge berichtet, konnte über diese Information die IP-Adresse hinter dem Rechner von Peter Levashov ermittelt werden. Dieser ist der Betreiber des Botnets Kelihos, über das sowohl Cyberkriminelle als auch Spammer aktiv sind.

Zum anderen helfen ab sofort in New York iPhone 7 Modelle bei der Polizeiarbeit: Die dortige NYPD („New York Police Department“) verteilt nämlich insgesamt 36.000 solcher Smartphones an seine Mitarbeiter – 600 pro Tag.

NYPD: Mitarbeiter freuen sich auf ihr neues iPhone 7

Ziel des im August letzten Jahres angekündigten Wechsels von Lumia-Smartphones auf iPhones ist eine Modernisierung der Polizeiarbeit. Die Mitarbeiter freuen sich darüber wohl am meisten, wie ein Sprecher der Polizei gegenüber der New York Post sagte.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.