AR-Firma eMagin: Apple, LG und Valve investieren 10 Mio. Dollar

    0

Apple setzt weiterhin auf Augmented Reality – und investiert auch Geld in die Technologie.

Dafür unterstützt Cupertino jetzt zusammen mit LG und Valve das AR-Unternehmen eMagin. Die Firma aus dem US-Bundesstaat New York stellt Mikrodisplays für AR-Headsets her, die vor allem im militärischen und medizinischen Bereich genutzt werden.

10 Millionen Dollar für fortschrittlichere AR-Brillen

Insgesamt 10 Millionen US-Dollar investieren die drei Endprodukt-Hersteller für den breiten Massenmarkt, damit eMagin neue Entwicklungen in dem Bereich vorantreibt.

Laut einer Eingabe bei der US-Handelskomission durch Verantwortliche von eMagin sei das Ziel, die hauseigenen Produkte tauglicher für eine Massenanfertigung zu machen. Das zugehörige Dokument entdeckte die US-Webseite CNET.

Details über den Deal weitgehend unbekannt

Welche Rolle Apple bei dem Investoren-Zusammenschluss spielt ist genauso wenig bekannt wie die Summe, die das Unternehmen beisteuert. Fest steht aber, dass LG und Valve gemeinsam an einem neuen AR-Headset arbeitet und dass es auch bei Apple Initiativen in Sachen AR-Hardware gibt.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig