Apple Store Paris: Gericht entscheidet über Hausverbot für Attac

    0

Ende Februar könnte Attac Hausverbot in allen Apple Stores erhalten.

Die französische Abteilung der international agierenden Organisation hatte in den vergangenen Monaten durch mehrere öffentliche Aktionen gegen Apple auf sich aufmerksam gemacht. Dabei kritisierten die Aktivisten konkret Apples Verhalten bezüglich ihrer Steuerabgaben.

Apple geht weiter gegen Attac vor

Dabei wurde unter anderem der Apple Store in Paris blockiert und vor dem Geschäft mit Bannern demonstriert. Apple hatte daraufhin eine Klage eingereicht, die Hausverbot für Attac fordert – iTopnews.de berichtete.

Heute wiederholte Cupertino diese Forderung vor einem Pariser Gericht noch einmal. Zusätzlich soll Attac 150.000 Euro Schmerzensgeld zahlen und weitere 3000 Euro für jeden anschließenden Bruch des Verbots.

Entscheidung am 23. Februar

Das Ergebnis der Beratungen des Gerichts wird am 23. Februar bekanntgegeben, wie der Guardian berichtet. Während ein Sprecher von Apple die Toleranz des Unternehmens gegenüber Organisationen wie Attac betonte, deren aktuelle Aktionen einfach nur zu weit gingen, bezeichnet Attac die Klage als völlig unverhältnismäßig.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.