Anzeige

Hacker sammelten unverschlüsselte iPhone-Backup-Daten, installieren Fake WhatsApp

    3

Die Sicherheits-Experten von Lookout haben einen erschreckenden Report veröffentlicht.

Eine Hacker-Gruppe soll sich 2011 in Beirut (Libanon) eingenistet haben und von dort operiert haben. „Dark Caracal“, so der Name, besteht aus mehreren Personen.

Im Juli 2017 fielen ihre Aktivitäten erstmals auf und werden seitdem untersucht. Bisher sind Opfer aus dem Militär, Regierungen, Bildungswesen und vielen weiteren Bereichen bekannt.

Hacker-Gruppe stielt Daten per Phishing-Angriff

Die Ziele sind international: China, Deutschland, Frankreich, Schweiz und einige andere Länder befinden sich auf der Liste. Die Hacker haben Daten über verschiedenste Quellen gesammelt. Darunter Malware für verschiedene Betriebssysteme und unverschlüsselte iPhone-Backups.

Die Infektion fand meist über Phishing-Nachrichten statt. Nutzer wurden außerdem dazu überlistet, gefälschte Versionen von WhatsApp und Co. zu installieren, die dann ungestört Daten abgreifen konnten.

Viele weitere Details rund um die Vorgehensweise der Hacker-Gruppe könnt Ihr in dem Report von Lookout und der EFF nachlesen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.