Apple kontert Vorwürfe von US-Senator, investiert mehr in US-Zulieferer

    0

Apple will wohl weiter in US-Zulieferer investieren – und weniger nach China blicken.

Dies erklärte Apples COO Jeff Williams in einem Gespräch mit dem US-Sender CNBC. Seine Aussage bezog sich dabei über die gestern bekannte 390 Millionen US-Dollar schwere Investition in das amerikanische Unternehmen Finisar – iTopnews.de berichtete.

Apple will über eine Milliarde Dollar in US-Firmen investieren

Apple sei aber noch zu weit größeren finanziellen Aktionen in dieser Richtung bereit. Über eine Milliarde Dollar könne man investieren – allerdings seien die Zahlen dabei weniger wichtig als die Botschaft dahinter.

Apple will nämlich nicht bloß US-amerikanische Firmen mit patriotischen Hintergedanken fördern, sondern gezielt Firmen unterstützen, die innovative Technologien vorantreiben.

Williams‘ Aussagen kontern Vorwürfe von US-Senator

Seine Aussagen können dabei auch durchaus als kleiner Seitenhieb gegen US-Senator Marco Rubio gesehen werden: Der hatte in einer Sitzung gestern Tim Cook persönlich „verzweifelt“ wirkende Bemühungen um Kontakte zu chinesischen Unternehmen vorgeworfen und forderte Apple auf, mehr auf die USA zu schauen, anstatt im Ausland mehr Geld verdienen zu wollen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.