Face ID: Sohn entsperrt iPhone X seiner Mutter mit seinem Gesicht (Video)

    23

Face ID kann offenbar nicht immer alle Familienmitglieder auseinanderhalten.

Das demonstrieren eine Mutter und ihr Sohn in einem kurzen Video auf YouTube. In dem unten angehängten Clip hält die Frau zunächst ihr iPhone X in die Kamera, entsperrt es mit ihrem registrierten Gesicht und sperrt es dann wieder. Anschließend händigt sie es dem (etwas schadenfreudigen) Jungen aus.

Auf demselben Weg zeigt dieser dann, wie die Gesichtserkennung auch auf seine biometrischen Daten reagiert. Face ID hält also ihn und seine Mama für dieselbe Person.

Face ID: Weiteres Video zeigt schnelle Entsperr-Technik

Dies wird nicht oft vorkommen, nennenswert ist der Vorfall und das zugehörige Video aber dennoch absolut – genauso wie ein weiterer YouTube-Upload zum Thema Face ID, den wir Euch ebenfalls anhängen. Darin wird gezeigt, wie Ihr Euer iPhone X am schnellsten entsperrt.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • hans imglück

    Ätsch Apple. So geht’s. Mami sollte ihre Nackfotos besser anderswo speichern 😂😂

  • Convex

    🤔🤔🤔 könnte es vielleicht sein dass man bei FaceID auch mehrere Benutzer einrichten und erkennen lassen kann??? So wie mit dem Fingerprint wo man auch mehrere verschiedene Finger einspeichern konnte?

    • Good Shepherd

      Das würde auch alles erklären.

      • Convex

        Ich kanns halt selber erst ab Mitte Dezember selber testen… so lange muss ich nich warten…

        • Good Shepherd

          Ich vielleicht schon Ende der Woche, mein X befindet sich schon in Amsterdam.
          Dann berichte ich.

          • Daniel Walter

            Da brauchst du nicht berichten, Sherlock, es funktioniert nicht;) Wurde schon öfter hier diskutiert und ich kann es auch selbst bestätigen.

  • Valerion Valve

    Möglicherweise habe ich es ja an den Augen, doch weisen hier Mutter und Sohn nicht fast die gleichen markanten Gesichtszüge auf? Man denke sich bei der Dame einfach einmal die Haare kurz weg.

    Gesagt wurde ja seitens Apple bereits, dass sowas bei Zwillingen, Doppelgängern und nahen Familienmitgliedern sein könnte.

    Wäre die Person links ein bärtiger Waldschrat mit knackigen Wangenknochen nem wuchtigen Irokesen und daneben dieses Kind und FaceID hätte den Unterschied nicht erkannt, dann würde mir vermutlich die Kinnlade bis zu den Knien hängen.

    Ansonsten bedenke man auch das Machine Learning. Eine frisch konfigurierte FaceID dürfte womöglich leichter noch zu täuschen sein als eine solche nach mehrmaligem Gebrauch. Nichtsdestotrotz bedarf es bei FaceID noch etwas an FineTuning. Der Sprung von TouchID 1.0 zu 2.0 war ja damals auch beachtlich.

    • watchOS_User

      Positiv denken gefällt mir!👍🏼

  • Mariane Rose

    Peinlich

  • Fehim

    Solange es nicht wie bei Samsung mit einem Foto entsperrt werden kann bin ich beruhigt

    • watchOS_User

      😅🤘🏾

  • Mariane Rose

    Das ist schon peinlich für Apple …

    • TZLeser

      was ist daran peinlich ? Abgesehen von deinen zumeist sehr negativen Kommentaren. Man muss kein iPhone kaufen es gibt keinerlei Zwang

    • Chris R.

      Sinnloser Kommentar, hm? Apple behauptet, daß die Möglichkeit eines Gesichter-Falscherkennung bei 1 zu einer Million liegt. Bisher wurden schon zig Millionen Geräte ausgeliefert, aber es gibt noch kaum Fälle von Falscherkennungen. Ergo bisher kein Problem erkennbar. Und wenn man dann noch mit Samsungs Gesichtserkennung vergleicht … ja, total peinlich für Apple! 😀

    • Armin

      Am Besten für Dich, alle Apple Produkte verkaufen und zu Android wechseln. Viel Glück dabei… Ich persönlich kaufe mir keine Produkte von einer Firma von der ich nicht überzeugt bin (Qualitativ/ Technisch etc)

      • Mariane Rose

        Bravo 👍

  • Julian K.

    Scheint ja doch nicht so sicher wie Touch ID zu sein 😂

  • Charlie Waffles

    Der sieht echt aus wie die Mutter 😂😂 die könntn mal Faceswap probiern… würd dann wahrscheinlich kaum n Unterschied machen xD

  • Joujou

    Moment, die haben vielleicht 2 Gesichter aktiviert. Geht doch auch bei Touch ID

    • köla

      Das geht bei Face ID (noch) nicht..

  • Kartoffelsack

    Scheint mir das selbe Problem wie beiden Brüdern. Rein subjektiv wirken beide Gesichter unterschiedlich groß. Der Algorithmus von FaceID kann offenbar bei nur die Ähnlichkeiten der Ausprägungen beider Gesichter erkennen, ordnet aber deren völlig unterschiedliche Skalierung den beiden Personen nicht korrekt zu, bzw. es ist eine Skalierung gar nicht korrekt eingestuft. Scheint mir also ein Logikfehler der Programmierer, und wäre in naher Zukunft behebbar – sofern denn Apple dies ebenso sieht. Mal gucken.

  • Piepke

    1 zu 1 Millon dann war es so.🤣

  • Svenerik

    Evtl, war das Iphone garnicht gesperrt? Also kein FID oder Pin 🤔… denn mit solchen Videos bekommt man ordentlich Besucher auf Youtube und viele Besucher = viel Geld…