Twitterrific 5: Die neue Mac-App für Twitter im Test

    2

Die Version 5 des beliebten Twitterriffic Twitter-Clients ist vor kurzem für macOS erschienen.

Wir haben sie uns genauer angesehen, denn sie beinhaltet einige coole Features, die Twitter in Form eines Software-Client um einiges attraktiver machen als die Web-Version – auch für User, die schon einen solchen nutzen.

So werden Euch zum Beispiel in Twitterriffic auf Wunsch keine gesponserten Tweets angezeigt. Ihr seht dann – weiter wie gewohnt in chronologischer Reihenfolge – nur das, was die Nutzer posten, denen Ihr tatsächlich folgt.

Natürlich sind Benachrichtigungen an Bord. Habt Ihr mehrere Accounts? Kein Problem – Ihr könnt Euch mit allen anmelden und diese auch  in mehreren Fenstern gleichzeitig nutzen.

Viele Optionen zur Personalisierung

Besitzt Ihr das iOS-Gegenstück zur App, wird die aktuelle Position in der Timeline zudem mit dieser synchronisiert. Zu den weiteren, in unseren Augen sehr nützlich Features gehören unter anderem die Option, die Schriftart zu ändern und die Tatsache, dass es diverse Themes zur Personalisierung gibt.

Ihr seht: Twitter-Power-User, die vielleicht auch auf der Suche nach einer Alternative zu ihrer aktuellen Twitter-Lösung für macOS sollten sich einen Kauf zumindest durch den Kopf gehen lassen. (ab OS X 10.11, 64-bit, englisch)

Twitterrific 5 for Twitter
(10)
8.2 MB
21,99 €
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • -m1-

    Es geht nichts über Tweetbot ;)!
    Fehlt leider nur gif und Umfrage Funktion. Der Rest ist optimal. Auch für das iPhone.

    • Wolfgang

      Sehe ich auch so!