Neu bei Apple: Das clevere Fahrradzubehör SmartHalo

    1

Simples Fahrradfahren war gestern, die Zukunft gehört dem „smarten Biken“.

Hierfür hat die kanadische Firma SmartHalo ein cleveres Zubehör mit iOS-Anschluss ausgetüftelt, das jedes Radl mit intelligenten Funktionen ausstattet – und sei es noch so ein alter Drahtesel. Apple hat den SmartHalo, der bei Kickstarter finanziert wurde, nun in seinen Store aufgenommen – zunächst in den USA, vielleicht bald auch in Deutschland. Hierzulande könnt Ihr das wirklich interessante Gadget im Shop von SmartHalo für 139 Euro kaufen.

Herzstück ist eine Lampe, die aber viel mehr kann als ein normales Fahrradlicht. Sie bietet unter anderem Diebstahlschutz, Navigation und Fitnesstraining. Der SmartHalo („Schlauer Schein“) verbindet sich per Bluetooth drahtlos mit der dazugehörigen App für iOS und Android, das Smartphone kann dann in der Tasche bleiben. Dadurch sind diese Funktionen möglich:

  • Diebstahlschutz: Sobald sich jemand am Fahrrad zu schaffen macht, wird ein lauter Alarmton ausgelöst. Wenn es nur ein kurzes Rütteln war, schaltet sich die Alarmanlage gleich wieder ab. Wenn das Fahrrad aber bewegt wird, geht der Krach weiter – kein Vergnügen für einen Dieb, der sich dann wohl lieber ein schlechter gesichertes Fahrrad sucht. Der SmartHalo selbst ist mit einem diebstahlsicheren Schließsystem am Lenker befestigt und lässt sich ohne Spezialschlüssel nicht abmontieren. Sobald sich der Besitzer des Fahrrads mit seinem Smartphone nähert, wird das Signal deaktiviert. Ohne Handy wird der Alarm mit einem persönlichen Code abgeschaltet.
  • Navigation: Der SmartHalo übernimmt das Ziel aus der App, und zeigt dem Fahrer durch Leuchtzeichen und Blinken auf dem runden Display am Lenker den richtigen Weg. Bei durchschnittlich einer Stunde Radeln am Tag soll der Akku drei Wochen durchhalten. Dann lässt er sich mit dem Schlüssel abnehmen und per USB aufladen.

  • Anruf- und SMS-Benachrichtigung: Sobald das Smartphone in der Tasche klingelt oder eine Nachricht eintrifft, zeigt der SmartHalo das mit einem blauen Signal an. Wenn der Radfahrer will, kann er dann anhalten, und sicher telefonieren oder Nachrichten lesen.
  • Fitness: Der SmartHalo zeichnet die gefahrenen Strecken auf, die sich danach in der App abrufen lassen. Er misst Kalorien, Höhenmeter und andere Daten. Und die Messungen müssen nicht extra eingeschaltet werden, Losfahren genügt. Das Display zeigt außerdem an, ob der Fahrer seine Fitnessziele schon erreicht hat – oder ob er noch mächtig strampeln muss.
SmartHalo - Bike smarter.
(10)
110 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Kartoffelsack

    Wenn das statt mit iPhone auch mit dem iPad kombinierbar ist, dann wäre das direkt mal was für mich ;-D

    Was ich nicht verstanden hab, wie lange das Dingens mit der Beleuchtungsfunktion funktioniert, und ob man diese auch gänzlich abstellen könnte.