Smartphone mit Wasserschaden nicht föhnen: So wird es trocken

    11

Bisher hatte unser iPhone gottlob noch nie einen ärgerlichen Wasserschaden.

Umso interessanter fanden wir den Hinweis, den die Kollegen von Connect in ihrer aktuellen September-Ausgabe verbreiten.

Kurzum: Fällt das Smartphone ins Wasser oder wird es richtig nass, solltet Ihr auf keinen Fall zum Föhn greifen, um es zu trocknen. Der Schaden könnte noch größer werden, denn der heiße Strahl des Föhns könnte Wasser oder Wassertropfen noch tiefer ins Gerät drücken. Das wäre auch nicht gut für die Plastikteile und die Klebeverbindungen, die sich (auf)lösen können.

So geht Ihr bei Wasserschäden vor

  • Gerät umgehend ausschalten
  • SIM-Karte des iPhones danach entfernen
  • mit Papiertüchern trocknen
  • danach iPhone in ein Papiertuch wickelndann zusammen mit ungekochtem Reis in einen Plastikbeutel geben
  • an einen warmen Ort legen, aber natürlich nicht draußen auf den Balkontisch
  • alternativ/teurer:
  • Techniker Gerät öffnen lassen
  • Platine reinigen und reparieren

Wir hoffen, Ihr kommt nie in die Verlegenheit, eine solche Aktion durchführen zu müssen. Frohes Plantschen – und klar, falls Ihr doch die Reis-Kur macht, von uns aus ohne Gewähr. Wir würden auf jeden Fall zu Apple gehen und uns dort retten lassen.

Habt Ihr noch spezielle Tipps nach Wasserschäden parat?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig