i-mal-1: Temporäre Cache-Dateien unter macOS löschen

    2

Dieses i-mal-1 erklärt, wie Ihr temporäre Cache-Dateien unter macOS löscht.

Wenn sich die Festplatte immer weiter befüllt, kann die Prozedur helfen, manuell Speicher freizuschaufeln.

Die meisten dieser Dateien können bedenkenlos gelöscht werden – bei Bedarf generieren sie die Programme wieder neu.

 

So geht Ihr vor

  • schließt alle Apps
  • öffnet den Finder
  • drückt die Shift-Taste
  • klickt auf „Gehe zu“
  • dann weiter zu „Library“
  • geht zu „Caches“
  • wählt einen oder mehrere der Listen-Einträge aus
  • nun genügt ein Rechtsklick darauf
  • wählt „In den Papierkorb legen“

Beachtet bitte noch: So funktioniert es unter macOS Sierra. Bei älteren Mac-Versionen drückt Ihr statt der Shift-Taste die Options-Taste (alt).

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Mascha

    Irgendwie finde ich den Ausdruck „die meisten“ eher beunruhigend ? so als Laie der nen Mac benutzt

    • Piepke

      Sehe ich auch sooooooo