Foxconn: Bauteile für Apple bald „Made in America“?

    1

Foxconn könnte schon bald offiziell Produkte „Made in America“ herausbringen.

Der neue US-Präsident Donald Trump hat solche Projekte in seiner „Make America great again“-Kampagne massiv gefordert.

Bereits diese Woche könnten die Pläne öffentlich vorgelegt werden. Angeblich verdichten sich die Anzeichen, dass Foxconn in Detroit und Wisconsin Elektronik produziert. In Wisconsin könnten große Displays für Fernseher hergestellt werden.

TV-Geräte in Wisconsin, Apple-Bauteile in Detroit?

Die Fabrik in Detroit könnte laut Gerüchten für Apple interessant sein. Dort, so wird im Wall Street Journal am heutigen Abend spekuliert, könnten Teile für Apple gebaut werden.

Offiziell heißt es bei Foxconn bisher nur, dass das Unternehmen mehrere Investitionen in den USA plane. Ob die Gerüchte stimmen, wird sich wohl bis Ende der Woche herausstellen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.