Anzeige

iOS 11 ermöglicht automatisches Ausfüllen von Passwörtern

    3

iOS 11 ermöglicht ab Herbst das automatische Ausfüllen von Passwörtern in Apps.

Wer bisher um seine digitale Sicherheit besorgt war, nutzte möglichst komplexe Passwörter. Für den Web-Browser hat Apple bereits in der Vergangenheit  den iCloud-Schlüsselbund eingeführt, um Login-Daten von Websites zu speichern.

1Password plant neue Funktionen

Ab iOS 11 wird diese Funktionalität jedoch auch auf andere Apps ausgeweitet: Apple nennt diese Funktion „Password AutoFill for Apps“.

Die Passwörter erreicht Ihr damit direkt auf der Tastatur, wenn Ihr Euch auf einem Login-Bildschirm einer App befindet. Das funktioniert so wie das bereits bekannte automatische Ausfüllen von Passwörtern in Safari.

Auf der Tastatur wird dazu unter iOS 11 oben rechts ein Schlüsselsymbol angezeigt. Von dort wird auf den iCloud-Schlüsselbund zugegriffen, und somit auf die Passwörter, die Ihr in Safari über all Eure Geräte hinweg gesichert habt.

Demo auf der WWDC

Auf der WWDC wurde die neue Funktionalität bereits für Apps wie Facebook, Twitter oder Snapchat demonstriert. Sie läuft allerdings derzeit nicht im Zusammenspiel mit Passwort-Managern wie 1Password, nur mit dem iCloud-Schlüsselbund. Apple bindet derzeit keine Drittanbieter-Apps ein, auch der Passwort-Manager Dashlane bleibt vorerst außen vor.

Somit werden Programme wie 1Password auch unter iOS 11 vorläufig unverzichtbar bleiben. Die neue Funktionalität ersetzt Apps wie 1Password (noch) nicht. 1Password selbst will auch neue Funktionen anbieten, etwa Drag&Drop von 1Password zum Login-Screen anderer Apps.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.