USA will Laptops im Handgepäck auch für Flüge aus Europa verbieten

    9

Die USA planen aktuell, auch Laptops bei Flügen aus Europa aus dem Handgepäck zu verbannen.

Im April haben wir bereits berichtet, dass eine solche Aktion auf der Agenda der Trump-Regierung steht. Bisher gilt die Regelung nur für Flüge aus und nach Großbritannien (bzw. für Länder des arabischen Raums). Schon in Kürze könnte die Regelung auf ganz Europa angewendet werden.

Noch gibt es zwar keine konkreten Entscheidungen, doch EU und US-Regierung haben dazu Gespräche laut einem Bericht von Reuters aufgenommen.

Laptops und Tablets könnten zu Bomben umgebaut werden

Ziel soll es sein, die Luftfahrt im Zeitalter von Terroranschlägen sicherer zu machen.Man befürchtet, dass Terroristen Laptops zu Bomben umbauen würden.

Ein Problem stellt sich allerdings: Sollte ein Laptop oder Tablet im Frachtraum Feuer fangen, kann dieses bei weitem nicht so schnell gelöscht werden wie in der Passagier-Kabine. Alleine 2016 wurden 33 Feueralarme durch diverse elektronische Geräte der Passagiere ausgelöst, wie TheDailyBeast berichtet.

Nur noch Smartphones im Handgepäck?

Ob der „Electronic Ban“ wirklich kommt, soll sich noch in dieser Woche entscheiden. Wer beruflich unterwegs und die oft langen Flugzeiten über den großen Teich zum Arbeiten nutzt, dürfte dann recht eingeschränkt sein. Nur Smartphones sollen weiter im Handgepäck erlaubt werden.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.