Anzeige

MacBook Verkauf: Apple legt deutlich zu

    7

Die MacBook-Verkäufe haben sich im ersten Quartal 2017 verbessert.

Scheinbar laufen Apples Laptops derzeit ziemlich gut. Wie neue Zahlen von TrendForce belegen, wurden im ersten Quartal des Kalenderjahres 2017 3,4 Millionen MacBooks abgesetzt. Das sind 15,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum in 2016.

Damals konnte Apple rund 2,9 Millionen MacBooks verkaufen. Das Ergebnis hat selbstverständlich auch Einfluss auf den Marktanteil im Laptop-Segment, dessen Verkaufskraft insgesamt um 6,1 Prozent im Jahresvergleich stieg.

Apple holt in Sachen Marktanteil auf

Dort konnte Apple seinen Anteil von neun Prozent halten und belegt insgesamt den fünften Platz hinter HP, Lenovo, Dell und ASUS. Die vier Firmen verloren hingegen alle Prozentpunkte im Jahresvergleich. Apple holt also auf – und das in einer Phase, in der bereits die nächsten Versionen der Notebooks für die in zwei Wochen stattfindende WWDC erwartet werden.

Wer von euch hat sich ein Macbook Pro 2016 geholt? Wer besitzt ein Air oder 12″ MacBook? Eure Erfahrungen könnt Ihr gern in den Kommentaren hinterlassen.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.