Anzeige

iCloud Kalender-Spam: Apple stellt Lösung vor

    3

Apple geht mit einem neuen Reporting-Tool gegen Kalender-Spam bei iCloud vor.

Über das Problem hat iTopnews am 7. November erstmals berichtet. Spam-Mails nutzen seitdem verstärkt eine Lücke in iCloud aus, um fiktive Termine mit Text und Links in den Kalender von Usern abzulegen.

icloud.com_12

Durch einen Terminvorschlag in der Mail taucht in der Kalender-App eine Benachrichtigung auf. Neben dem Spam-Text lädt sie Euch ein,  dem neuen „Kalender“ beizutreten. Dies würde allerdings Eure Mailadresse für den Spammer validieren – und Euch einer zukünftig noch höheren Spamlast aussetzen können.

Eine offizielle Lösung bietet Apple seit letzter Nacht auf icloud.com in der Web-App an. Über eine Reporting-Funktion könnt Ihr den Spam nun direkt und konkret an Apple melden. Für iOS soll die Funktion in Kürze mit einem Update kommen.

Die Reporting-Funktion muss bei Erhalt eines Spam-Terminvorschlags ganz einfach nur angeklickt werden und damit zu Apple weitergeleitet werden. Die Spam-Einladungen werden auf diese Wert aus dem Kalender gelöscht. Apple selbst kann dank der Meldung dann die Spammer identifizieren.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.