Anzeige

iCloud: Spam-Mails können Ereignisse im Kalender erstellen

    2

Aktuell nutzen Spam-Mails verstärkt eine Lücke in iCloud aus.

Nicht nur online synchronisierte Kontakte, wie heute morgen berichtet, können eine Sicherheitslücke für ungewollte Inhalte in iCloud sein. Wie jetzt bekannt wurde, nutzen zurzeit Spam-Mails iCloud aus, um fiktive Termine mit Text und Links in den Kalender von Usern zu bringen.

icloud.com_12

Durch einen Terminvorschlag in der Mail taucht in der Kalender-App eine Benachrichtigung auf. Neben dem Spam-Text lädt sie Euch ein,  dem neuen „Kalender“ beizutreten. Dies würde allerdings Eure Mailadresse für den Spammer validieren – und Euch einer zukünftig noch höheren Spamlast aussetzen können.

Eine offizielle Lösung von Apple gibt es (noch) nicht. Früher gab es wohl laut einem Bericht vom iPhone-Ticker die Funktion „Löschen und nicht benachrichtigen“. Diese elegante Ausschaltung eines fremden Kalenders ist jetzt aber nicht mehr gegeben.

Workaround: Neuen Kalender erstellen und wieder löschen

Einzige Option: Einen neuen Kalender erstellen, die Spam-Einladung mit dem Ereignis dort hinein schieben und den Kalender dann löschen. So wird die lästige Werbung verbannt, ohne dass Ihr mit ihr interagieren müsst.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.