Anzeige

Vodafone und Bahn: Initiative für schnelleres Netz im ICE

    2

Die Deutsche Bahn und Vodafone wollen in ICEs für schnelleres Netz sorgen.

Dazu werden die Bahn und der Provider alle 2600 Mobilfunk-Basisstationen entlang der ICE-Strecken für mobiles Surfen und Telefonieren aufrüsten. Für die Fernverkehrsflotte gibt es neue Mobilfunk-Repeater. Investitionsvolumen für 3750 Wagen: rund 80 Millionen Euro.

Deutsche Bahn

Im Zug wird so der Empfang verstärkt, der Gesamtausbau erfolgt bis Ende 2018. Höhere Sprachqualität und schnelleres Surfen (Highspeed-Datenübertragung) werden so möglich sein.

Wagen speziell gekennzeichnet, auch Tunnel werden aufgerüstet

Fahrgäste können dann das Internet auch über den Datentarif ihres Mobilfunkanbieters als weitere Option (neben WLAN in ICE-Zügen) nutzen. Laut Vodafone werden die Wagen, die über die neue Technik verfügen, mit einem Smartphone-Piktogramm gekennzeichnet.

Vodafone hat sein Netz entlang der ICE-Strecken seit 2014 runderneuert und seitdem auch bereits LTE-Repeater installiert. Aktuell werden übrigens auch die rund 100 Tunnel auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken mit LTE ausgerüstet. Diese Arbeiten sollen bereits bis Mitte 2017 abgeschlossen sein.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.