Anzeige

Vorsicht vor gut gemachten Spam-Mails von „Apple“

    11

Regelmäßig warnen wir Euch davor, Spam-Mails zu öffnen und auf Links zu klicken.

Aktuell nimmt die Schlagzahl wieder zu. Gut gemachte Spam-Mails von „Apple“ sind mal wieder unterwegs. Die Mails, die auf den ersten Blick täuschend echt und offiziell wirken, fordern dazu auf, Euren Apple-Account mit dem aktuellen Passwort zu verifizieren.

Nicht das Passwort in fremde Hände geben

Geht Ihr der Sache auf den Leim, landet Euer Passwort jedenfalls nicht bei Apple, sondern in den Händen von Cyber-Kriminellen. Auch wir in der Redaktion haben heute morgen eine solche Mail erhalten. Eine kurze Recherche ergab, dass der Link zu einer sehr merkwürdigen Adresse führt:

„http://wwwapplesupportdeutschlandqn.brandsparkmosttrustedawards.com/OnlysRemoteServ/“ (bitte nicht aufrufen)

Kurzum: Wer sich häufiger mit dem Thema Spam beschäftigt, würde über die Anrede „Hallo Klient“ stolpern und gleich hellhörig. Nächster Weg: Papierkorb, klar. Weil Apple Euch immer mit Namen anredet.

Wer aber mal eben schnell durch seine Mails klickt, ohne genau hinzuschauen, kann auf die Nummer doch reinfallen. Daher wollten wir Euch vor dieser aktuellen Spam-Welle auf jeden Fall noch einmal warnen.

Spam Mail Apple

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.