Anzeige

Apple verliert den Chef für Diversität und Inklusion

    3

Jeffrey Siminoff, bei Apple Chef für Diversität und Inklusion, verlässt das Unternehmen.

Seit 2013 war Siminoff in dieser wichtigen Position bei Apple tätig. Schließlich betont das Unternehmen immer wieder seine gesellschaftliche Verantwortung, den Schutz von Minderheiten und die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Abgeworben hatte Tim Cook Siminoff seinerzeit von der US-Bank Morgan Stanley.

Diversity Apple Juni 2015

Nun verkündete Siminoff bei Twitter, dass er eine neue Herausforderung annimmt. Er wird den gleichen Posten bei Twitter erhalten, dort allerdings künftig als Vice President geführt.

Siminoff war eigentlich eine gute Besetzung für den Apple-Posten, schließlich hatte er 2011 die Organisation Out Leadership mitgegründet. Obwohl selbst heterosexuell, setzte sich Siminoff hier für die Gleichberechtigung von Schwulen, Lesben und Transgendern ein. Ein Nachfolger für Siminoff steht noch nicht fest.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.