Anzeige

Umsatz-Einbrüche bei SMS, WhatsApp ist Schuld daran

    7

Rund 73 Millionen SMS werden in Deutschland pro Tag versendet. Und WhatsApp & Co. sorgen für extremen Konkurrenzdruck.

Eine neue Studie von VATM und Dialog Consult zeigt: 2013 waren es noch 27 Prozent mehr SMS, die auf die Reise geschickt wurden. Und bis 2012 gab es in jedem Jahr einen neuen SMS-Rekord. Seit aber Messenger wie WhatsApp in den Markt eingedrungen sind, brach der Markt ein. 2015 sollen WhatsApp und andere Messenger nach aktuellen Berechnungen dann dafür sorgen, dass die Provider 38 Prozent weniger Umsatz mit SMS machen. Hier die dazugehörige Grafik:

WhatsApp SMS Umsatz Grafik

(via statista)

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.