Anzeige

iMessage zu lahm? Ein simpler Lösungs-Vorschlag

    4

In den letzten Tagen häuft sich der Ärger mit iMessage – es gibt einen Lösungsvorschlag, der einen Test Eurerseits wert ist.

Apple hat mit iMessage, das mit iOS5 zuerst auf den iDevices verfügbar war, seinen Feldzug gegen die SMS angetreten. Via iMessage lassen sich bekanntlich kostenlos Kurznachrichten, Bilder und Videos an andere iMessage-Userverschicken. Jedoch läuft der Briefkasten des Apple-Supportdienstes mittlerweile voll. Viele User beschweren sich über lange Verzögerungszeiten beim Versand der Nachrichten.

Und da kommt Mountain Lion ins Spiel. Seit Anfang des Jahres ist nun auch bekannt, dass die neue Version des Betriebssystem Mac OS X Mountain Lion den Nachrichtendienst iMessage fest integriert haben soll. Vorerst ist zwar nur die Beta von iMessage für den Mac zu laden, aber das hindert die Apple-Gemeinde nicht dara,n das kleine Programm auf Herz und Nieren zu testen. Doch genau jetzt treten die Probleme bei den anderen iDevices mit iMessage auf. Viele beschwere sich über ewige Wartezeiten beim Versand und Erhalt der Kurzmitteilungen auf allen Geräten.

Brian X. Chen hat sich dem Problem angenommen. Nach zahlreichen guten Tipps experimentierte er mit seinen Kollegen herum und fand die Hauptursache bei der Beta-Version von iMessage. Seine Lösungsidee: Einfach das Programm durch eine erfolgreiche Deinstallation wieder vom Mac verbannen. Seine Erfahrung: Dann läuft iMessage auf iPhone & iPad wieder rund. Ergänzende Hoffnung: Bis zum Sommer, bis zu Mountain Lion, dürfte sich Apple dem Problem erfolgreich angenommen haben.

Läuft iMessage bei Euch stabil? Mail genügt – oder Ihr hinterlasst unten einen Kommentar.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.