Anzeige

Trotz iMessage: Lust auf SMS immer größer

    5

Die SMS ist tot – verkünden die Provider und haben das Projekt Joyn ausgerufen. iMessage soll schuld sein.

Das ist aber offenbar nur die halbe Wahrheit, wie neue Zahlen der Bundesnetzagentur zeigen: SMS erlebten 2011 in Deutschland einen Boom. Versendet wurden satte 55 Milliarden, rund 30 Prozent mehr als 2010. Pro Kopf werden täglich 1,8 SMS losgeschickt – trotz der kostenlosen Apple-Alternative iMessage oder Whats App. Zum Vergleich: 2007 haben die Bundesbürger rund 30 Milliarden SMS verschickt. Insgesamt sind 114 Millionen Menschen Mobilfunk-Teilnehmer. Und auch ein kurioser Wert: Durchschnittlich nutzt jeder Bundesbürger 1,4 SIM-Karten. Dabei ist etwa die Hälfte aller SIM-Karten ein Prepaid-Angebot.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.