Anzeige

Liveticker: Quartalszahlen + Conference Call

    0

Wie angekündigt informiert Apple in diesen Minuten über die Quartalszahlen des vergangenen Apple-Quartals, der anschließende Conference Call wirft noch den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen. iTopnews berichtet in diesem Liveticker stichpunktartig über die Zahlen:

22:55 Uhr: Start des Livetickers zu den Quartalszahlen

22:58 Uhr: Die ersten Zahlen tauchen auf:

23:01 Uhr: Wie zu erwarten war blickt Apple auf ein mehr als erfolgreiches erstes Quartal zurück. Die Kalifornier haben sage und schreibe 46,33 Milliarden Dollar verdient, der Nettoprofit daraus sind 13,06 Milliarden Dollar bzw. 13,87 Dollar pro Aktie!

23:03 Uhr: Tim Cook sagt dazu: „Wir sind überwältigt von diesem außerordentlich guten Resultaten und den neuen Verkaufsrekorden von iPhones, iPads und Macs. Apple Eigendynamik ist unglaublich solide, und wir haben einige fantastische neue Produkte in der Pipeline.“

23:07 Uhr: Peter Oppenheimer, Apple’s CFO: „Wir sind sehr glücklich damit, mehr als 17,5 Milliarden Dollar Cash-Flow durch unsere Dezembergeschäfte generiert zu haben. Werfen wir einen Blick auf das zweite Fiskalquartal 2012, welches 13 Wochen andauert, dann erwarten wir Einkünfte von 32,5 Milliarden Dollar und erwarten Aktieneinnahmen von 8,50 Dollar pro Stück.“

23:10 Uhr: Apple hat im vergangenen Quartal 37,04 Millionen iPhones, 15,43 Millionen iPads, 5,2 Millionen Macs und 15,4 Millionen iPods verkauft!

23:12 Uhr: Nach der Bekanntgabe ist die Apple-Aktie AAPL förmlich explodiert, ein Plus von 8,01 % bzw. 33,69 Punkten auf 454,19 Dollar!

23:13 Uhr: 5,2 Millionen Macs bedeuten einen All-Time-Quartalsrekord, die Verkäufe in Asien wachsen weiter um jeweils 50% Jahr für Jahr. Der Mac App Store indes verzeichnete seinen 100.000.000. Download!

23:14 Uhr: iTunes hat Einnahmen in Höhe von 1,7 Milliarden Dollar generiert

23:15 Uhr: Apple’s hat soeben Exxon überholt und gilt damit als wertvollste Firma weltweit!

23:16 Uhr: 15,4 Millionen verkaufte iPads bedeuten ein Plus von 111%!

23:16 Uhr: Das vergangene Woche gelaunchte iBooks Author verzeichnet zur Stunde über 600.000 Downloads, iTunes U wurde 3 Millionen mal runtergeladen

23:17 Uhr: Die Anzahl der Einkäufe über iOS: 315 Millionen mal

23:19 Uhr: Aktuell gibt es 85 Millionen iCloud-Nutzer, 170.000 Apps speziell fürs iPad

23:21 Uhr: Der App Store hat Einnahmen in Höhe von 4 Milliarden Dollar generiert, die Apple Retail Stores ganze 6,1 Milliarden. Es gibt jetzt 361 Apple Retail Stores weltweit, die 110 Millionen Besucher im vergangenen Quartal verzeichnen konnten!

23:22 Uhr: Apple verfügt jetzt über Barmittel in Höhe von 64 Milliarden US-Dollar!

23:25 Uhr: Zeit für Fragen und Antworten:

Frage: Können Sie die Eigendynamik des iPhones zum Ende des Quartals beschreiben? Enthusiasmus für das folgende Quartal?
Tim Cook: Wir sind begeistert von unseren 37 Millionen iPhone-Verkäufen, und von der Begeisterung der Kunden zu Siri und anderen Features.

Frage: Können Sie sagen, wie sich der Nachholbedarf bzw. die angestaute Nachfrage nach dem iPhone entwickelt hat in Ländern, die bereits eine iPhone-Generation vertrieben haben und zu Ländern, die neu hinzugekommen sind? Zweitens, wie verhalten sich die Zulieferer zu dieser Nachfrage, zum Beispiel in China? Gibt es da eine Art Bindung?
Tim Cook: Die Nachfrage in China ist außerordentlich, in anderen Ländern ist die Nachfrage teils geringer. Wir haben Fortschritte gemacht vom Ende des Quartals zu jetzt und in einigen Ländern aufgeholt. Bei manchen haben wir noch nicht aufgeholt, sind aber dran, daran sind die Probleme mit den Festplatten Schuld.

Frage: Zu den Festplatten möchte ich gerne noch detaillierte Informationen. Hatte das Auswirkungen auf die Mac-Verkäufe? Werden die Festplatten Auswirkungen auf die Einnahmen bis zum März-Quartal haben?
Tim Cook: Wir erwarten keine Material-Zuliefer-Auswirkungen. Wir haben die Kostensteigerung in unseren Leitlinien inkludiert.

Frage: Betreff iPad, greifen die Low-Price-Tablets die Marktherrschaft des iPads an? Wie wird der Konkurrenzkampf 2012, zum Beispiel mit Amazon?
Tim Cook: Wir sind sehr glücklich mit unseren Rekordverkäufen. Und wir gehen davon aus, dass der Tablet-Markt irgendwann größer sein wird als der PC Markt, da ist Platz für alle

Frage: Ich würde gerne die Nutzung der Barmittel anschneiden. Hat sich da in der Handhabe etwas geändert im Vergleich zu früher?
Peter Oppenheimer: Da gibt es nicht zu verkünden, wir besprechen unsere Möglichkeiten mit den Barmittel rein intern

Frage: Auf der CES wurden zahlreiche Fernseher mit Internetzugang vorgestellt, die Tage des Apple TV2 könnten also gezählt sein. Wie sieht die Apple Strategie hierzu aus?
Tim Cook: Die Apple TV2 Verkäufe machen sich gut. Letztes Fiskaljahr haben wir davon 2,8 Millionen Stück verkauft, davon allein im letzten Quartal 1,4 Millionen. Ein erneuter Rekord für Apple. Aber wir sehen Apple TV weiterhin nur als eine Art Hobby an.
Tim Cook: Und zum Thema mit dem Internet verbundene Fernseher nur noch eins: Cloud-Computing ist mehr als ein Produkt, es ist eine Strategie für die nächste Dekade!

Nächstes Thema: Die Firmenübernahme von Anobit
Peter Oppenheimer: Wir benötigten Anobit für IP und unsere Kreativ-Teams. Wir sind sehr diszipliniert bei unseren Akquisitionen.

Tim Cook: Wir werden damit fortfahren, neue Mobilfunkanbieter in unser Repertoire aufzunehmen, insbesondere kleinere, weil wir auch damit fortfahren werden, kleinere Länder zu beliefern. Sonst gibt es nichts zu berichten.

Tim Cook: Seit dem Launch der ersten iPad-Generation im April 2010 haben wir 55 Millionen iPads verkauft!

Das wars. Unser Glückwunsch geht nach Cupertino zu den sensationellen Zahlen, und bei Euch bedanken wir uns für die Aufmerksamkeit beim Liveticker, den nächsten Liveticker gibt es dann voraussichtlich zur Präsentation des iPad 3 (;

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.