Anzeige

Ausstellung: Apples i-Kosmos in Frankfurt

    0

Der Titel klingt etwas hochtrabend: „Der iKosmos. Macht, Mythos und Magie einer Marke“. So kündigt das Frankfurter Museum für Angewandte Kunst seine Apple-Ausstellung an.

Es ist laut Veranstalter die weltweit erste Ausstellung zu Apple. Sie wurde heute Abend eröffnet.

Cupertino hat auch keinen offiziellen Segen gegeben, aber Kurator Prof. Volker Fischer hat trotzdem eine ansehnliche Sammlung zusammengestellt.

300 Exponate sind noch bis 8. Mai zu sehen. Nicht nur iPhone, iPod & Co. sind zu sehen, sondern auch artverwandte Geräte anderer Hersteller. Oder T-Shirts mit i-Devices.

Fischer findet, Apple orientiere sich beim Design am Bauhaus-Stil. Bei den i-Produkten komme es nicht so sehr auf den Nutzen an, sondern „auf die Begehrlichkeit“.

Geöffnet ist die Ausstellung dienstags und donnerstags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 21 Uhr. Montags ist Ruhetag. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Infos zur Anfahrt auch hier auf der Website des Museums.

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.