iPhone 6 (4,7″) / iPhone 6 Plus (5,5″)

Neuerungen, Preise, Infos kompakt

Die mittlerweile 8. iPhone-Generation nennt sich iPhone 6. Nach dem iPhone 5 (6. Generation) wächst das Display zum zweiten Mal seit dem Ur-iPhone aus 2007. Das bedeutet ein RetinaHD-Display mit 1334 x 750 Pixel bei 326ppi (Pixel pro Inch) im 16:9-Format bei einer Display-Diagonale von 4,7 Zoll. Erhältlich ist das iPhone 6 außerdem in einer Plus-Variante mit 5,5 Zoll bzw. einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel bei 401ppi. Wie die Vorgänger-Generation ist das iPhone 6 auch diesmal in drei Farben erhältlich, nämlich Silber/WeißSpacegrau/Schwarz und einem edlen Gold/Weiß.

iPhone 6 Plus Order

Das Interieur und die Besonderheiten

  • Mit Fingerabdrucksensor (von Apple futuristisch ‚Touch ID‚ genannt) im Home-Button wurde im Vergleich zum Vorgänger noch einmal drastisch verbessert. Neu dazugekommen ist die Option, dass Ihr nicht nur das Entsperren des iPhones und sämtliche Einkäufe via iTunes- und App Store mit der Touch ID als Verifizierung übernehmen könnt. Mit dem iPhone 6 und iOS 8 lassen sich auch weitere Apps mittels einer verschlüsselten API als Fingerabdruck-Türschluss verwenden.

  • NFC (Near Field Communication, Nahbereichskommunikation) ist Teil der achten iPhone-Generation. Damit lassen sich zum Beispiel Bluetooth-Paarungen durch einfaches Auflegen durchführen. Aber auch bargeld- und kontaktloses Zahlen soll damit möglich sein, entsprechende Partner wie VISA, MasterCard & Co. hat Apple bereits an Bord. Der dazugehörige Service –  Pay – ist derzeit allerdings noch nicht in Europa möglich.

  • Der neue A8-Prozessor des iPhone 6 rechnet wie der Vorgänger A7 in 64-bit! Die zweite Generation des 64-bit-Chips sowie die erhöhte Taktung ermöglichen erneut einen Performance-Anstieg um bis zu 50 Prozent (Graphics) bzw. 25 Prozent im Vergleich zum A7, insbesondere bei anspruchsvollen Apps und Games.

  • Außerdem hat der A8-Prozessor erneut einen zweiten Rechenkern, den neuen Co-Prozessor namens M8, mit an Bord. Er registriert Bewegungen, ermöglicht so auf dem iPhone 6 Fitness- und Gesundheits-Anwendungen, die besonders sparend beim Stromverbrauch sind.

  • Das Betriebssystem iOS 8 ist – passend für den neuen Chip – wieder komplett in 64-bit geschrieben. Nutzer spüren die bessere Performance deutlich, dennoch laufen natürlich auch alle bisherigen 32-bit-Apps aus dem Store Dank Abwärtskompatibilität.

  • Akkuleistung laut Apple genauso gut oder besser als beim iPhone 6. Bedeutet in Zahlen: 14 Stunden Telefonieren11 Stunden WLAN-Surfen, 50 Stunden Musik10 Tage Standby bzw. 24 Stunden Telefonieren, 12 Stunden WiFi-Browsen, 80 Stunden Musik und 16 Tage StandBy beim iPhone 6 Plus.

  • Die neue Kamera auf der Rückseite ist zwar nach wie vor bei 8 Megapixels, kommt aber wieder mit der besonders guten Blende von f/2.2 aus dem iPhone 5s daher, was nicht nur tolle Unschärfe-Effekte ermöglicht, und hat im 6 Plus sogar einen optischen Bildstabilisator (keinen digitalen). Das bedeutet, die Linse an sich befindet sich in einem Fünf-Wege-Stabilisator, der mechanisch eventuellen Verwacklern vorbeugen soll. Der 15 Prozent größere Fotosensor eignet sich für bessere Aufnahmen im Dunklen nahezu perfekt. Der Autofokus ist laut Apple auf Spiegelreflex-Niveau, nicht zuletzt Dank der neuen Focus Pixels Funktion, welche besonders schnell (und auch fließend, zum Beispiel bei Videoaufnahmen) scharf stellt. Neu ist außerdem, dass der doppelte LED-Blitz aus einer kühlen und einer warmen Leuchte jetzt statt zwei sichtbaren LEDs in einer einzigen LED verbaut ist. Der etwas hervorstehende Rahmen um den Bildsensor begründet sich in der sehr niedrigen Tiefe des iPhone 6, kann aber mithilfe der Apple-eigenen Zubehör-Skins geebnet werden.

  • Weitere Features der Kamera: sie nimmt auf Wunsch mehrere Bilder auf einmal auf (bis zu 10 Bilder pro Sekunde im Burst-Mode), Ihr sucht Euch die besten Bilder dieser Serienaufnahmen ganz simpel heraus. Auch die aus dem Vorgänger bekannten Slow-Motion-Videos mit bis zu 240 Frames pro Sekunde lassen sich mit dem iPhone 6 kinderleicht in HD 720p aufnehmen, während die normale Video-Aufnahme natürlich in FullHD mit 1080p bleibt. Die Panorama-Bilder sind jetzt mit bis zu kombinierten 43 Megapixels möglich.

  • Besonderheit beim großen Plus-Modell mit 5,5 Zoll ist das angepasste User Interface. So lässt sich beispielsweise der Homescreen im Landscape-Modus betrachten, bestimmte Apps bekommen Zusatzinhalte angezeigt, weil der Display-Bereich einfach größer ist. Der angesprochene Bildstabilisator findet sich leider auch nur iPhone 6 Plus, der kleine Bruder muss ohne optische Stabilisierung auskommen.

video_highlights_large

Speichergrößen und Preise des iPhone 6 (4,7″) (ohne Vertrag, ohne Netlock, ohne SIMlock)


Speichergrößen und Preise des iPhone 6 Plus (5,5 Zoll) (ohne Vertrag, ohne Netlock, ohne SIMlock)


iPhone 6 Zubehör

Apple-eigenes Zubehör für das iPhone 6


Apple-eigenes Zubehör für das iPhone Plus