iPad Air 2

iPad Air: Neuerungen, Preise, Infos kompakt

Das iPad der 6. Generation folgt der Namensgebung des Vorgängers und heißt iPad Air 2. Dabei hat Apple den Formfaktor seines Tablets halbwegs unverändert gelassen, spart aber erneut an der Geräte-Tiefe im Vorgänger-Vergleich. iTopnews fasst alle Neuerungen, Fakten, Infos und die Preise der Neuvorstellung für Euch zusammengefasst.

Form und Design des iPad Air

Das Mastermind hinter dem iPad Air 2 ist mal wieder Apples Design-Guru Jony Ive. Er spendierte dem 9,7″ iPad Air bereits letztes Jahr schmalere Ränder und geschliffene Kanten, der Nachfolger iPad Air 2 ist aber noch einmal 1,4 Millimeter dünner und einige Gramm leichter. In Zahlen bedeutet das: das iPad Air 2 ist nur noch 6,1mm „dick“. Zum Vergleich: die kleinen Brüder iPad mini 2 und iPad mini 3 sind ganze 7,5mm „dick“. Das iPad Air 2 wiegt 437 bzw. 444 Gramm (mit LTE-Chip).

Der Prozessor

Apple gibt Speed und fährt die Geschwindigkeit erneut nach oben. Verantwortlich dafür ist der A8X-Prozessor, ein Chip mit 64 Bit-Struktur der zweiten Generation, und ebenfalls wieder mit einem Coprozessor ausgestattet, der alle Sensoren beherbergt. Apple selbst gibt an, dass das iPad Air 2 etwa zwölf Mal (!) so schnell wie das iPad der 1. Generation ist, die Grafikleistung hat sich um das 180-fache gesteigert. Der A8X-Chip kommt in keinem anderen iDevice zum Einsatz, die Basisversion des Chips (A8) findet sich aber im iPhone 6 bzw. im iPhone 6 Plus.

iPad Air 2 Display

iPad Air 2:

Die Preise ähneln erneut den Vorgänger-Preisen, die Speichergrößen 64 GB und 128 GB sinken aber im Preis, weil es keine 32 GB Version mehr gibt

Verfügbarkeit des iPad Air 2

Apple startete den Verkauf des iPad Air 2 am 17. Oktober in den Key-Märkten, darunter natürlich auch in Deutschland. Außerdem weiter erhältlich: das iPad 2 sowie der direkte Vorgänger iPad Air.

iPad Air 2 Szenen

Die Farben

Das iPad Air ist seit dieser Generation erstmals in drei Farben erhältlich: neben den Bekannten Versionen in Spacegrau und Silber erstmals auch in Gold.

 

Besonderheit des Air 2

Nachdem der Touch ID Sensor bereits im iPad Air erwartet wurde, ohne dass er tatsächlich kam, ist er nun endlich im iPad Air 2 verbaut. Damit lässt sich das Air 2 nicht nur komfortabel per Fingerabdruck entsperren, sondern Ihr könnt auch Einkäufe im iTunes / App Store legitimieren oder Dank iOS 8 auch entsprechende Drittanbieter-Apps entsperren.

iPad Air 2 Touch ID

 

Die Kamera des iPad Air 2

Der neue 8-Megapixel Sensor der iSight Kamera nimmt Bilder in nativer Auflösung von 3264 x 2448 Pixeln und 1080p HD Videos auf. Außerdem sind erstmals Foto-Modi an Bord, die bisher dem iPhone vorbehalten waren: Burst Modus für Serienaufnahmen, Slow-Motion- und Zeitraffer-Videos sowie Panorama-Shots.

iTopnews-Urteil zum iPad Air 2

Mit dem iPad Air 2 liefert Apple erneut ein absolutes Top-Produkt ab, das iPad Air 2 ist mehr als nur die logische Weiterentwicklung des Vorgängers. Erneut dünner, leichter, schneller, bessere Kamera – die Mischung bei der Neuvorstellung stimmt einfach. Und eben endlich auch mit dem Komfort-Tool Touch ID, dazu 64 bzw 128 GB sogar noch preisgünstiger als der Vorgänger. Und wer tatsächlich nur noch auf eine Goldvariante gewartet hat, kommt jetzt schlussendlich auch in den Gold-Genuss beim iPad Air 2. Von uns gibt es erneut die Höchstpunktzahl für das iPad Air 2 – es ist und bleibt das beste Tablet am Markt und unserer Meinung nach weiterhin nahezu konkurrenzlos.

Alle weiteren News rund um das neue iPad Air findet Ihr hier.

iPad Air 2