i-mal-1: Herausfinden, ob Euer iPhone gedrosselt läuft

    10

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr herausfinden könnt, ob Euer iPhone gedrosselt läuft.

Auf vielfachen Wunsch wenden wir uns noch mal dem Thema iPhone-Bremse, bei dem aktuell 26x Klage eingereicht wurden, zu.

Wenn der Akku bestimmter Modelle abgenutzt wird, fährt Apple ein Schutz-Feature hoch, das vor Instabilitäten schützen soll. Allerdings macht der reduzierte Prozessor-Takt das Gerät auch langsamer.

Ihr erhaltet weder von Apple noch vom iPhone selbst einen Hinweis darauf. Ihr könnt es jedoch selbst herausfinden. Das funktioniert so:

Methode 1: Battery Life für ganz schnellen Überblick

Ladet Euch für den ersten schnellen Überblick über den Akkuzustand die App Battery Life. Sie liefert nicht wirklich viele Infos, prüft aber Euren Akkuzustand und liefert ein kompaktes Fazit. Ist der Verschleissgrad zu hoch, lohnt sich zum aktuellen günstigen Preis von 29 Euro ab iPhone 6 ein Akkutausch.

Battery Life
Dienstprogramme
universal
(17353)
29 MB
Gratis

Methode 2: Geekbench

Installiert Euch die App Geekbench 4 und führt einen CPU-Benchmark-Test durch. Erhaltet Ihr einen deutlich niedrigeren Single-Core-Wert als den folgenden, ist Euer iPhone mit großer Wahrscheinlichkeit gedrosselt:

  • iPhone 6: 1400 Punkte
  • iPhone 6s/SE: 2200 Punkte
  • iPhone 7: 3350 Punkte
Geekbench 4
Dienstprogramme
universal
(124)
90 MB
1,09 €

Methode 3: CPU Dasher64

Mit der App CPU Dasher64 lässt sich die Taktrate des Prozessors auslesen. Im Idealfall seht Ihr die folgenden Werte:

  • iPhone 6: 1400 MHz
  • iPhone 6s/SE: 1848 MHz
  • iPhone 7: 2350 mHz

Methode 4: coconut Battery 

Mit der Mac-App coconut Battery lest Ihr diverse Akku-Statistiken des iPhones aus. Ihr erhaltet unter anderem Informationen zum Alter, Lade-Zyklen, Kapazität und mehr.

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.