Bis runter zu iOS 6: Downgrade auf ältere iOS Versionen aktuell möglich (UPDATE)

    11

Aktuell können iOS User ihre Geräte auf zuvor nicht mehr signierte Version downgraden.

UPDATE 13.00: Apple hat die Signierung der älteren Versionen, wie es zu erwarten war, wieder gestoppt. Grund für die Freigabe war offenbar ein interner Fehler.

So berichtete iTopnews heute morgen:

Bis vor wenigen Minuten hatte Apple (wie eigentlich gewohnt) durch den Stopp von Signierungen verhindert, dass User von der aktuelleren iOS-Versionen und -Betas nicht weiter als auf iOS 11.2 zurückgehen können. Dies ist nun – radikal – anders.

Downgrade bis zu iOS 6 möglich

Wie 9to5Mac mit Verweis auf die Entwickler-Webseite ipsw.com schreibt, können iPhones und iPads nun auch auf noch ältere Versionen zurückgestuft werden und zwar nicht nur iOS 11 oder iOS 10, sondern auch längst überholte Systeme wie iOS 6 und iOS 7 – was natürlich direkt einige Leute ausprobiert haben.

Unklar ist, ob die Aktion von Apple intendiert ist oder ob es nur ein Zwischenspiel bei Umstellungen der Versionsverwaltung oder ähnlichem ist. Letzteres ist wahrscheinlicher, weshalb an einem Downgrade interessierte und dafür technisch versierte Nutzer vermutlich schnell sein müssten.

iPhone 7: Ältere Version ohne Akku-Bremse verfügbar

iPhone 7 Nutzer können, so 9to5Mac weiter, durch die Änderung gerade auch auf eine Version vor iOS 11.2 downgraden, die die berüchtigte Akku-Bremse noch nicht in der Software integriert hat. Für das iPhone 6(s) und das iPhone SE wurde diese in iOS 10.2 eingeführt.

Sollte Apple an der Verfügbarkeit der älteren Versionen etwas ändern, melden wir uns an dieser Stelle noch einmal.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.