Zulieferer behauptet: iPhone 8 Produktion um die Hälfte gekürzt

    4

Angeblich warten überraschend viele Kauf-Interessenten auf das iPhone X.

Ab 27. Oktober (kommenden Freitag) kann das iPhone X bei Apple geordert werden. Geht das große Interesse am iPhone X auf Kosten der iPhone-8-Verkäufe?

Angeblicher Insider aus der Zulieferkette

Dies behauptet jedenfalls ein Insider aus der Zulieferkette gegenüber der taiwanischen Economic Daily News: Apple habe die Bestellungen für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus im November und Dezember um rund 50 Prozent reduziert.

Eine Spekulation, die mit Vorsicht zu genießen ist: Die Apple-Aktie fiel aufgrund der Äußerungen im Vorfeld des Handelstarts gleich mal um 15, Prozent. Hier könnte also auch jemand versuchen, mit dem Streuen von Gerüchten, die (aktuell gut laufende) Apple-Aktie nach unten zu treiben, um günstig einzusteigen…

Kaufen viele jetzt lieber ein reduziertes iPhone 7?

Der „Insider“ jedenfalls behauptet, Apple habe die Produktion erstmals in der iPhone-Geschichte so früh so deutlich zurückgefahren. Sollten die Aussagen doch stimmen, könnte das nicht nur auf großes Interesse am iPhone X hindeuten, sondern auch darauf, dass viele Neukunden eher zum reduzierten iPhone 7 greifen als zum neuen iPhone 8.

Tim Cook warnte schon häufiger

Auf jeden Fall widerspricht die heutige Äußerung aus Asien auch früheren Hinweisen darauf, dass gerade das iPhone 8 Plus besser als erwartet verkauft wird. Beachtet bei all den Spekulationen um Zulieferer bitte wie immer:

Tim Cook warnte bereits häufig, dass Lieferkettenberichte aufgrund der komplexen Anforderungskette von Apple kein echtes Indiz für die wahre Auftragslage ist. Und auch wir neigen aktuell dazu, dass das iPhone 8 sehr wohl eine Erfolgsgeschichte wird, das iPhone X dann umso mehr.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.