Studie: iPhone X und iPhone 8 steigern Kaufinteresse der Kunden

    9

Die neuen iPhone-Modelle werden wohl einige Abnehmer finden.

So besagt eine neue Studie, dass knapp 69 Prozent der Nordamerikaner planen, sich in den kommenden drei Monaten ein neues iPhone zuzulegen. Insgesamt 3840 Menschen wurden von UBS und 451 Research befragt.

Damit ist das Interesse erstmals seit einigen Jahren nah an einem Spitzenwert: Nur beim iPhone 6 im Jahr 2014 waren die noch kauffreudiger. Damals planten sogar 71 Prozent der Befragten, sich innerhalb der nächsten 90 Tage ein Apple-Smartphone zu kaufen.

Wie zu erwarten, sorgt vor allem das iPhone X für die neuen Hochzeiten. Rund 43 Prozent der Käufer werden in das neue Highend-Modell investieren. Beim Rest ist das iPhone 8 Plus deutlich beliebter als das iPhone 8.

UBS-Experte Milunovich empfiehlt den Kauf von Apple-Aktien

Passend zu diesen guten Nachrichten hat UBS-Börsenkenner Steven Milunovich neue Prognosen zum Apple-Papier bekanntgegeben. Er erwartet 2017 noch einen Anstieg auf bis zu 180 US-Dollar das Stück und findet keinen Grund, vom Kauf abzuraten – die zu erwartenden Entwicklungen seien schlicht „good“.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.