macOS Trojaner: Elmedia Player und Folx gehackt, mit Viren infiziert

    2

Die Server des Unternehmens Eltima wurden gehackt und deren Software mit Viren infiziert.

Der Elmedia Player von Eltima, ein Media Player, und Folx, ein Download-Manager für macOS, erfreuen sich großer Beliebtheit, haben jedoch für kurze Zeit auch einen macOS-Trojaner verbreitet.

„Proton“ erspähte Daten, Passwörter und mehr

„Proton“ ermöglichte es den Angreifern, auf die Mac-Geräte zuzugreifen und von dort Daten zu erspähen. Nutzernamen, Passwörter, Browser-Informationen und vieles mehr können die Hacker auslesen.

Eltima-Server gehackt und Software mit Viren versehen

Eltima hat sich inzwischen zu dem Vorfall geäußert und die Situation erklärt: Eine Sicherheitslücke in einer verwendeten Javascript-Library habr dazu geführt, dass Angreifer die Server hacken konnten. Diese haben dann die Software mit dem Trojaner infiziert.

Nutzer, die daraufhin den Elmedia Player oder Folx heruntergeladen und installiert haben, sollten also unbedingt Ihr System überprüfen. Der Elmedia Player von Eltima allein hat weltweit über 1 Million Nutzer. Alle Infos zu dem Vorfall findet Ihr bei ZDNet.

Update 30. Oktober:

Eltima teilt mit, man habe die Probleme in Zusammenarbeit mit Apple schnellstens behoben. Die Software sei „absolut sicher“. Von den 1 Million Usern weltweit, seien „nicht mehr als 2000 Nutzer“ betroffen gewesen.

 

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Oliver Bergmann 🔅

    Interessant wäre zu wissen, in welchem Zeitraum die Server infizierte Versionen verbreiteten.

    • MobiLe

      Schau doch mal in den oben im Text verlinkten Artikel 😉