iPhone 9: Was Euch nächstes Jahr erwarten könnte

    10

Das iPhone X ist noch nicht einmal im Handel – doch wie geht es danach weiter?

Bleibt Apple bei der Unterscheidung in die „normale“ und in die „X“-Baureihe? Bekommen wir 2018 ein „iPhone 9“ und ein „X2“ (oder wie immer die Baureihe fortgesetzt wird)? Oder wachsen die Serien wieder zusammen, und aus dem „X“ wird dank günstigerer Bauteile das Standard-iPhone? Selten war es so schwer, in die Apple-Glaskugel zu schauen. iMore hat es trotzdem getan, und spekuliert, was uns bei einem iPhone 9 erwarten könnte. Hier einige interessante Gedanken aus der überaus lesenswerten Geschichte.

  • Face ID: In dieser Technik sieht Apple zweifellos die Zukunft des iPhone. Der physische Home-Button hat nur noch eine Gnadenfrist, ähnlich wie einst das Clickwheel am iPod, und könnte bereits 2018 bei allen neuen iPhones verschwinden.
  • Größe: Durch das fast rahmenlose Display des iPhone X hat Apple beim Gehäuse wieder Luft nach oben. Denkbar ist ein größeres iPhone X2 Plus/iPhone 9 Plus mit mehr als sechs Zoll. Aber auch ein kleines 9 SE wäre denkbar – Gehäusegröße wie momentan beim SE, dann aber mit 4,5 bis 4,7 Zoll. Dieser Formfaktor könnte viele Kunden ansprechen.
  • Design: Apple hat eine Designlinie immer zumindest zwei Jahre durchgezogen – zuletzt beim iPhone 6/6S/7/8 waren es sogar vier Jahre. Ihr könnt also davon ausgehen, dass das X die Grundrichtung für die nächsten ein, zwei Generationen vorgibt. Gewöhnt Euch an die „Ohren“ oben am Display, an das neue Erkennungszeichen des iPhone!
  • Touch ID: Wenn es Apple doch noch schafft, den Fingerabdrucksensor unsichtbar unter dem OLED-Display unterzubringen, könnte er 2018 ein Comeback feiern – aber nur zusätzlich als zweite Option neben Face ID.
  • Technik: Hier sind noch viele Fragen offen. Ein noch stärkerer A11-Prozessor dürfte gesetzt sein. Eine weitere Möglichkeit ist ein Smart Connector ähnlich wie am iPad Pro, um Zubehör anzuschließen. Auch im Gespräch: ProMotion – die Technik, mit der Apple beim iPad Pro mit 10,5 Zoll die Bildschirmfrequenz je nach Bedarf regelt. Letztes Gerücht: Distance Charging – also drahtloses Laden wie bei der neuen Generation, aber über längere Distanzen. Ladematten wären dann nicht mehr notwendig.
  • iPhone SE: Eine konventionelle neue Version des Mini-iPhones mit LCD-Display könnte im Frühjahr 2018 erscheinen – erstmals aus indischer Produktion von Auftragsfertiger Winstron.

(Via iMore)

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Micfil

    Solange es iPhones mit diesen hässlichen „Ohren“ gibt, bleib ich bei meinem 7 Plus.

    • Zen

      Das Gerät ist nicht hässlich. Es ist cool wie das Display genutzt wird ^^

  • Apple Fan

    Wenn so iOS 12 aussehen wird, werde ich gar kein neues IPhone mehr kaufen

    • Lippi

      Was würdest du dann kaufen.

    • Jochen Vetter

      Warum? Sieht doch klasse aus!

      • Lippi

        👍🏿

    • Valerion Valve

      Der Tag, an dem iTopnews aufatmet.

    • Zen

      Keine Sorge! So wird iOS 12 nicht aussehen! Lass dich nicht verrückt machen von Leuten die ihre Zeit damit verbringen, derartige – realitätsfremde – Dinge zu erstellen. Einfach ignorieren und warten was Apple, stets im Juni eines jeden Jahres – vorab zeigen wird! Danach kannst du dich aufregen oder freuen ;D

  • Kartoffelsack

    Was uns nächstes Jahr erwarten könnte…

    …ist vor allem endlich die Auslieferung des iPhone X

    ;-D

    • FreiheitDerMeinung

      Gibt es doch jetzt schon. Für 5672 Euro bei ebay.🤔😅