iOS 11: So nehmt Ihr Fotos in JPEG statt in HEIF auf

    8

Mit iOS 11 könnt Ihr Fotos in mehreren Formaten aufnehmen. 

Das neue HEIF (High Efficiency Image Format) von iOS 11 verfügt über eine bessere Kompression. Dadurch verbrauchen Eure Bilder verbrauchen mit ihm weniger Speicherplatz.

Trotzdem gibt es Situationen, in denen das klassische JPEG nützlicher ist. Das Format ist noch immer Standard und kann von allen Geräten gelesen werden. Wenn Ihr also Fotos mit anderen teilen wollt, ohne dass diese verlustbehaftet konvertiert werden müssen, dann ist es praktisch zu wissen, wie Ihr mit iOS 11 Fotos in JPEG schießt.

So erstellt Ihr mit iOS 11 Fotos in JPEG:

  • Öffnet die Einstellungen-App und geht auf den Menüpunkt „Kamera“
  • Tappt auf „Formate“
  • Wählt „Maximale Kompatibilität“

Sollte bei Euch der Menüpunkt „Formate“ fehlen, dann ist Eure Kamera nicht kompatibel mit HEIF und alle Eure Bilder werden sowieso als JPEG gespeichert.

Automatische Konvertierung beim Transfer auf andere Geräte

Wenn Ihr weiterhin das HEIV-Format nutzen wollt, dann solltet Ihr auch sichergehen, dass bei Übertragen auf andere Geräte bei Bedarf JPEG verwendet wird. Das geht so:

  • Öffnet die Einstellungen-App und geht auf den Menüpunkt „Fotos“
  • Scrollt zu „Auf Mac oder PC übertragen“
  • Wählt „Automatisch“

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.