Face ID im iPhone X: Zulieferer beginnt Auslieferung von Bauteilen

    10

Die Produktion des iPhone X dürfte langsam aber sicher anlaufen.

So hat laut Informationen, die der DigiTimes von Industriequellen zugespielt wurden, der Zulieferer Himax mit der Lieferung von Bauteilen für die Gesichtserkennung Face ID an Apple begonnen. Es soll sich um WLO-Chips handeln, welche die Gesichtsdaten zusammensetzen und verarbeiten.

Da das iPhone X bekanntlich sehr begehrt, aber schwierig zu bauen ist, stellen sich das Unternehmen und seine Partner auf ein geschäftiges nächstes Jahr ein – aber natürlich auch auf deutlich gestiegene Umsätze. Dies könnte nochmal befeuert werden, wenn in Zukunft auch Android-Hersteller verstärkt auf Gesichtserkennung setzen sollten.

iPhone X Zulieferer-Deals: Keine Details – nur Gewinnsteigerung ist klar

Genaue Angaben über die Bestelldetails gaben die Zulieferer selbstverständlich nicht. Es wird aber vermutet, dass die Einnahmen auf rund 1,66 Millionen US-Dollar steigen, was rund 40 Prozent mehr gegenüber den bisherigen Zahlen wären.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

Die Kommentarfunktion von Disqus wird als Frame eingebunden. Wenn Sie eine Meinung/einen Kommentar abgeben wollen, verlassen Sie damit unsere Webseite/App und posten über Disqus.