iPhone X und iPhone 8: Die neuen Kamera-Features im Detail

    6

Mit den neuen iPhones wurden verbesserte Kameras eingeführt. Wir blicken auf die Features.

Viele neue spannende Technologien wurden auf dem gestrigen Apple-Event vorgestellt. Die neuen Modelle iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X sind dabei mit teilweise revolutionären neuen Kamera-Funktionen ausgestattet wurden.

Neues für iPhone 8 & iPhone 8 Plus

Dem iPhone 8 wurde eine verbesserte 12-Megapixel Kamera spendiert. Die Kameras beider iPhones verfügen über ein neues Weitwinkelobjektiv mit sechs Elementen. Das Objektiv hat eine Blendenzahl von ƒ/1.8. Der Sensor ist schneller und größer ausgeführt. Eine optische Bildstabilisierung soll das Wackeln beim Filmen von Videos ausgleichen.

Das iPhone 8 Plus verfügt zusätzlich über ein Teleobjektiv mit einer ƒ/2.8 Blende und ist besser für ungünstige Lichtverhältnisse geeignet. Beide Modelle verfügen im A11-Bionic-Chip über einem neuen Image-Prozessor, der Eure Bilder optimiert. Dieser Prozessor ermöglicht auch einen schnelleren Auto-Focus, erweiterten Farbumfang und verbesserte HDR-Bilder.

Portraitmodus und Portrait Lighting

Um Eure Portraits zu verbessern, lässt sich durch Depth Mapping der Vordergrund betonen, indem der Bildhintergrund weichgezeichnet wird. Funktionen der Gesichtserkennung werden mit Portrait Lighting genutzt, um nachträglich die Beleuchtung zu modifizieren.

So kann eine professionelle Studiobeleuchtung simuliert werden. Euch stehen dafür fünf verschiedene Simulationen zur Verfügung: natürliches Licht, Studiolicht, Konturenlicht, Bühnenlicht und Bühnenlicht Mono.

Neue Features auch für ältere iPhones

Weitere Features sind für alle iPhones mit iOS 11 verfügbar: Die neuen File-Formate HEIF/HEVC sollen Speicherplatz einsparen, es gibt neue Filter in der Foto-App und neue Live-Photo-Effekte.

Die Aufnahme von Videos wurde verbessert, 4K-Videos lassen sich nun mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen., Slow-Motion-Aufnahmen mit bis zu 240 fps. Auch die Bildstabilisierung wurde verbessert.

Und wie sieht es im iPhone X aus?

Die Frontkamerasektion des iPhone X wurde deutlich verbessert. Sie wird nun als TrueDepth-Kamera bezeichnet. Ein kleiner Fluter ist verbaut, eine Infrarotkamera, ein Annäherungssensor, ein Umgebungslichtsensor und eine 7-Megapixel-Kamera.

Die Infrarotkamera wird in Verbindung mit einem Infrarotprojektor genutzt. dabei wird ein Punktraster für die Gesichtserkennung projiziert und verarbeitet.

Die Qualität der Frontkamera ist so gut, dass sie für den Portraitmodus geeignet ist. Natürlich könnt Ihr die gleiche Beleuchtungssimulation wie beim iPhone 8 verwenden.

Die Kameras der Rückseite verfügen beide über 12 Megapixel. Das Weitwinkelobjektiv hat eine Blendenzahl von ƒ/1.8, das Teleobjektiv eine f/2.4 Blende. Beide Kameras verfügen über eine optische Bildstabilisierung.

Wie gefallen Euch diese neuen Features? Welche Rolle spielen sie bei Eurer Kaufentscheidung?

 

 

Teile

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig