iPad Zahlen: Apple eilt der Konkurrenz davon

    2

Die Marktforscher von IDC haben den Tablet-Markt im Detail analysiert.

Apples Glaube an die Zukunft des iPads hat sich ausgezahlt. All jene, die das iPad schon vor Monaten niedergeschrieben haben, werden nun eines Besseren belehrt.

Bei den Quartalszahlen konnte Apple am Montagabend bekanntlich verkünden, dass die Tablet-Sparte erstmals seit 2014 wieder gewachsen ist – iTopnews.de berichtete. Ordnet man die Zahlen in den Gesamtmarkt ein, zeigt sich laut IDC: Apple eilt der Konkurrenz davon.

Konkret: Im Zeitraum von April bis Juni 2017 hat Apple 37,9 Millionen Tablets verkauft. Verglichen mit April bis Juni 2016 (39,3 Millionen) ist das zwar ein leichter Rückgang. Aber gleichzeitig hat Apple durch den Anstieg von 10 auf 11,4 Millionen iPads (Januar bis März im Vergleich zu April bis Juni 2017) den Marktanteil signifikant um 4,7 Prozent gesteigert – von 25,4 auf 30,1 Prozent.

Apple mit weitem Abstand vorn

Damit ist Apple im Markt der Tablets mit weitem Abstand der erfolgreichste Tablet-Anbieter. Während Apple dank neuem Einsteiger-iPad und dank der neuen 10,5″ und 12,9″ iPad Pro deutlich zulegte, schrumpfte der Gesamtmarkt und sorgte für eine Stagnation bei den Mitbewerbern im Tablet-Segment.

Aufschwung auch bei Amazon und Huawei

Samsung verkaufte – wie im Vorjahresquartal – wieder 6 Millionen Tablets. Bei Lenovo gab es einen Einbruch von 15 Prozent.

Erfreuliche Zugewinne gab es nur für Amazons Fire Tablet (2,4 Mio. statt 1,6 Mio. verkaufte Geräte) und Huawei, das immerhin 3 Millionen Tablets absetzte.

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Frank

    Amazon könnte mit Sicherheit weit mehr Geräte verkaufen, wenn sie den Google Store zulassen würden.

  • ///M

    Ich habe mir das Pro 12,9″, 2. Gn., 256 GB Wifi auch geholt für die Uni, mit der Slim Combo, Hülle und Tatstatur in einem für 150€ und dem  Pencil, bin zwar jetzt um 1200€ ärmer aber ich brauche es einfach für die Vorlesungen, man hat alles in einem immer dabei, auch auf der Arbeit bei den Meetings kann man alles reinschreiben und das synchronisiert sich automatisch mit dem iMac und dem iPhone 🙂
    Wird in der 36. Kalenderwochen geliefert. Bin echt happy ?