Eurosport-Fußball auf iPhone und Apple TV: Der erste Test

    2

Am Samstag hat Eurosport mit dem Supercup sein erstes großes Fußballspiel der Saison übertragen.

Damit stand auch der Eurosport Player auf dem Prüfstand. Denn die 45 Spiele, die Eurosport diese Saison zeigt, und die nicht mehr bei Sky laufen, sind für die meisten Nutzer nur mit dieser App zu sehen.

Gerade ist als Alternative noch die Satelliten-Plattform HD+ dazugekommen – die aber kaum verbreitetet ist, und die wir wegen ihrer Kundenunfreundlichkeit (Vorspulen verboten!) nicht empfehlen können.

Deshalb ist der Eurosport Player die erste Wahl. Wir haben beim Triumph des FC Bayern über Dortmund getestet, wie gut das funktioniert.

  • Der Preis: Unter eurosportplayer.de bekommt Ihr das Einjahresabo derzeit für 29,99 Euro. Für 45 Bundesligaspiele – dazu Olympia, Tennis, MotoGP und weitere Events – ein durchaus fairer Preis. Offiziell gilt dieses Angebot nur noch bis 31. August. Ob Eurosport danach zum regulären Preis von 60 Euro zurückkehrt, ist offen. Wenn Ihr regelmäßig dort Fußball sehen wollt, solltet Ihr also noch im August buchen.
  • Das Buchen: Funktioniert schnell und unkompliziert. Persönliche Daten und Zahlungsmethode eingeben – und schon bekommt Ihr die Mitteilung „Ihre Zahlung wurde akzeptiert“. Ob es gleich drei (!) Bestätigungs-E-Mails sein müssen, sei dahingestellt. Aber müsst Ihr ja nicht lesen.
  • Die App: Nun habt Ihr ein Login und ein Passwort für den Eurosport Player, den Ihr damit auf allen gängigen Plattformen nutzen könnt. Das Einloggen klappt zuverlässig, ebenso wie das Wechseln zwischen den verschiedenen Kanälen – eine Klasse besser als beim oft leidigen Sky Go. Die Nutzung mit einem Konto funktioniert auch parallel, zum Beispiel auf dem iPhone und dem Apple TV.
  • Die Bildqualität: Hier gibt es dann doch Grund zur Klage. Denn während das HD-Bild auf dem iPhone zwar nicht brillant ist, aber durchaus in Ordnung geht, sieht es per Apple TV ganz anders aus. Wir haben die Eurosport-Player-App aufs Apple TV geladen, auch hier funktioniert das Login problemlos. Doch die Bildqualität kann mit HD-Fußball auf Sky oder ARD/ZDF keinesfalls mithalten. Statt „Matchday“ findet auf dem Schirm oft genug der „Matschday“ statt, dann versumpft das Bild, und Experte Matthias Sammer ist mit freiem Auge vom Meister Proper nicht mehr zu unterscheiden. Und generell ruckelt’s und stockt’s in der App wie im Münchner Berufsverkehr am Montag in der Früh, das Bild ist nie wirklich flüssig.
  • Das Fazit: Inhaltlich ist der Eurosport-Fußball exzellent. Jan Henkel und Matthias Sammer sind das vielleicht beste Duo im Fußball-TV seit Delling und Netzer. Beim Supercup gab’s eine Stunde Vorlauf vor Ort im Stadion ohne Klimbim, spannende Infos, ohne Büttenredner à la Calmund – Eurosport zeigt Sky, wie einfach gutes Fußball-Fernsehen sein kann. Ein Jammer, dass dieses feine Programm nicht im richtigen Fernsehen kommt. Auf dem iPhone und (etwas unschärfer) auf dem iPad kann sich die App sehen lassen, auf dem Apple TV leider (noch) nicht. Abwarten, ob sich das noch zurechtruckelt.
Eurosport Player
Sport
universal
(2052)
96 MB
Gratis
Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Techl

    Hoffentlich wird das ‚zurechtruckeln‘ nicht ein Ruckeln in Richtung Sky/Sat1 Fussi KlimBim Show…
    Ein Jammer, dass mehr und mehr Sport im PayTV verschwindet. Das wird Sportarten wie Handball massiv schaden und ich hoffe das der Fußball damit auch auf Normalmaß zusammenschrumpfen wird über die Zeit…

    • Michael Kuhn

      Ja, viel zu viel Fußball, von mir aus gerne nur in Pay TV, muss ja schließlich auch für NHL zahlen.