Apple testet angeblich eigenen Fernseher mit 60″-OLED-Display (Foto)

    11

Plant Apple doch eine große Fernseh-Offensive mit eigenem Gerät?

Im chinesischen Weibo-Netzwerk sind mysteriöse Schnappschüsse aufgetaucht, die ein OLED Apple TV zeigen könnten. Damit erhalten Gerüchte, dass Apple doch einen eigenen Fernseher baut, neue Nahrung. Eigentlich hieß es seit 2014, Apple habe sich endgültig von der Produktion eines eigenen TV-Geräts verabschiedet.

Prototyp mit Kabeln

Es soll sich offenbar um ein verkabeltes Testgerät handeln, von dem natürlich nicht klar ist, ob es jemals in den Handel kommt. Schließlich testet Apple immer wieder Prototypen, auf die Gefahr hin, dass sie wieder in der Schublade verschwinden.

Das aktuell geleakte Device (via Macrumors) hat ein wenig Ähnlichkeit mit einer Sony PlayStation. Auf der Rückseite ist jeweils das Apple-Logo zu sehen. Auch iMac-Ähnlichkeiten sind ein wenig erkennbar.

Display mit etwa 60 Zoll und Metall-Rahmen?

Das Display soll eine Größe von etwa 60 Zoll haben und nur einen schmalen Metall-Rahmen besitzen. Auf den Fotos sind aber zwei unterschiedliche Formfaktoren zu beobachten.

Eine ziemlich mysteriöse Sache, zumal die Echtheit der Aufnahmen nicht bestätigt ist. Weitere Einzelheiten gibt es nicht. Für Diskussionsstoff dürften die Fotos in jedem Fall sorgen.

Wer von Euch träumt noch von einem Apple-Fernseher?

Teile
in diesem Artikel

Anzeige

Deine Meinung ist wichtig

  • Özcan

    Wäre nicht schlecht ein Apple TV wenn der Preis akzeptabel ist!
    Lassen wir uns überraschen ?

    • Jon123

      Akzeptabel für Apple-Verhältnisse oder eines normalen Verstands? ?

      • Özcan

        Das warten wa ma ab was normal ist bei  ?

  • Apple Developer #6252

    Ich fände es Ansich ganz gut aber der wird bestimmt unbezahlbar(für einen Fernseher jedenfalls)

  • Chris aus Do

    Das ist der neue iMac super Pro.
    5 TB RAM
    100 TB Flash Drive
    10x 6GB Grafik
    2x USB C
    64 Kern CPU

    Kostenpunkt: 150k Euro.
    in der Grundausstattung
    Schnäppchen.
    Ich nehme einen.

  • ⌚️??SB

     müsste sich geg. Sony u. Lg durchsetzen!!! Und die beiden haben schon verdammt gute Produkte was das Design angeht.
    Ob sich  da behaupten kann, warten wir mal ab?

    • Chris aus Do

      Wenn es nur um das Design geht, dürfte das nicht so schwierig werden.
      Glaube, dass ist das kleine Problem.

  • Cj

    Mit dem Aufkommen der Kabelanschlüsse und den von Kabelanbietern zusammengestellten Senderpaketen hatte ich mich vom TV abgenabelt. Andernfalls hätte ich Sendern wie MTV hinterherlaufen und Verträge immer mit Providern abschließen müssen, die meine favorisierten Kanäle ausstrahlen. Im Fernsehangebot waren mir Spielfilme am wichtigsten und seitdem ich kein Fernsehgerät mehr besitze, lade ich Filme via iTunes auf mein Notebook herunter. Bevor ich wieder ein Fernsehgerät kaufe, müßte das Konzept des Fernsehens modernisiert werden. ARD und ZDF müßten über Apps verfügbar sein. Sport-Ereignisse wie Formel 1 und Wimbledon könnte ich mir ebenfalls über Apps vorstellen. Bei einem unüberschaubaren Angebot von hundert oder mehr Kanälen blättere ich nicht durch Programmzeitschriften und nach Sendezeiten richte ich mich nicht. Die Programmgestaltung müßte komplett in die Hände der Zuschauer gelegt werden. Einzig die Verschwendung von Bandbreite fürs Fernsehen finde ich bedenklich.

    • Chris aus Do

      Das sehe ich etwas anders.
      Seit ich meine Firebox habe, schaue ich kein normales Programm mehr.
      Man muss nicht zwangsläufig irgendwelche Anbieter abonnieren um fern zu sehen.
      Einen schicken Fernseher mit medialem Zugang und schon ist alles geregelt.
      Das wird sich jetzt auch alles ändern,
      aber wenn ich zuhause Filme, Serien und Aufnahmen schaue, dann muss da was großes an der Wand hängen und wenn du nur mit dem Notebook oder PC schaust, dann wäre das für mich einfach zu klein.

      • Cj

        Die Bildschirmgröße ist ein Aspekt unter mehreren. Hinzukommen unter anderem Verträge und Kosten, Geräte und Verbindungen. Kabel, Satellit, DVB-T2, IPTV, Settop-Boxen, Video-on-Demand, Download-Angebote, Smartphone-Apps, Live-Ausstrahlungen über Webseiten, Mediatheken, DVD und Blu-ray sind als Programmquellen verfügbar. Mit einem guten technischen, vertraglichen und inhaltlichen Konzept wären fast alle obengenannten Angebote hinfällig. Ob Apple daran arbeitet und das hinkriegt?

        • Chris aus Do

          Also ganz ehrlich. So etwas werden wir nicht mehr erleben.
          Was du da alles aufgezählt hast, wird es nicht als Komplettpaket geben.
          Wenn, dann wird Apple ein TVGerät bauen ( Wenn!) und die ATV wird dann wohl darin stecken.
          Wer nicht so viel Geld ausgeben will, kann weiter zur Box greifen.
          Vielleicht wird auch noch das iTunesangebot erweitert, aber viel mehr wird es am Anfang nicht sein.